Nijigen no Mori in Japan eröffnet im Juli 2017: Eintauchen in die Welt von Manga und Anime

Anzeige
Nijigen No Mori Night Walk Phoenix
Bildquelle: Tezuka Productions Co., Ltd

Fans von Manga und Anime aufgepasst: Der neue japanische Vergnügungpark Nijigen No Mori ist im Stil der beliebten Comics gestaltet und lädt die Liebhaber der japanischen Popkultur auf einer Gesamtfläche von 4,3 Hektar zu einer spannenden Entdeckungsreise ein.

Anzeige

Der japanische Personaldienstleister Pasona Group hat angekündigt, den neuen Themenpark Nijigen no Mori im Juli 2017 auf der japanischen Insel Awaji-Shima eröffnen zu können. Der 4,3 Hektar große Freizeitpark wird die japanischen Popkultur in Themenbereichen darstellen und soll den Abenteuerpark Crayon Shin-chan Adventure Park sowie die Projektions-Show „Night Walk Phoenix“ umfassen.

Der neue Themenpark entsteht auf der Fläche des seit 1980 bestehenden Vergnügungsparks Prefectural Awaji Island Park und soll diesen nach immensen Besucherrückgängen revitalisieren.

Nijigen no Mori, was auf Deutsch so viel bedeutet wie „Anime Wald“, greift ein Parkkonzept auf, das die japanische Popkultur mit der Natur verbinden möchte. Dieser Gedanke wird in der Projektion „Night Walk Phoenix“, die täglich ab dem Zeitpunkt des Sonnenuntergangs bis 22 Uhr zu sehen sein soll, umgesetzt. Auf einer Länge von 1,2 Kilometern verwandelt sich das Parkgelände in eine Fantasiewelt, die sich an der Manga-Serie „Phoenix“ des japanischen Künstlers Osamu Tezuka orientiert.

Nijigen no Mori Parcours

Im Crayon Shin-chan Adventure Park entsteht ein sieben Meter hoher Kletter-Parcours. (Foto: Yoshito Usui/Futabashi Publishers Ltd.; Shin-Ei Animation Co., Ltd.; TV Asahi Corporation; Asatsu-DK Inc.)

Zudem soll der Abenteuerpark Crayong Shin-chan Adventure Park einen sieben Meter hohen Parcours sowie eine 210 Meter und eine 130 Meter lange Seilrutsche umfassen, die von Wasserwerfern beschossen wird. Nach Angaben der Pasona Group werden darüber hinaus eine Eventbühne, ein Musicaltheater und Glampingunterkünfte errichtet.

Nijigen No Mori Zipline Wasserattraktionen

Während des Seilrutschens müssen sich die Abenteurer auf Wasserangriffe gefasst machen. (Foto: Yoshito Usui/Futabashi Publishers Ltd.; Shin-Ei Animation Co., Ltd.; TV Asahi Corporation; Asatsu-DK Inc.)

Im November 2013 hatte die japanische Hyogo Präfektur das Konzept der Pasona Group ausgewählt, um den bestehenden Park Prefectural Awaji Island Park umzubauen und dadurch zu besseren Besucherzahlen zu verhelfen. Nijjigen no Mori soll nun jährlich über eine Millionen Gäste aus dem In- und Ausland anziehen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *