Buntes Ballonmeer voller Wünsche: Europa-Park-Künstler erhalten Segen für die Saison 2016

Europa-Park Künstlergottesdienst 2016
Bildquelle: Europa-Park

Die „Kirche im Europa-Park“ hat den rund 300 Künstlern, die täglich im Europa-Park auftreten, Segen für die Saison 2016 gegeben. Im Anschluss ließen die Künstler Luftballons mit Wünschen steigen.

Etwa 300 Künstler aus rund 25 Nationen arbeiten täglich in Deutschlands größtem Freizeitpark Hand in Hand, um den Besuchern beste Unterhaltung zu bieten. Damit ihnen eine unfallfreie und schöne Saison bevorsteht, hat die „Kirche im Europa-Park“ gemeinsam mit Sascha Ellinghaus, katholischer Circus- und Schaustellerseelsorger in Deutschland, sowie Ernst Heller, katholische Pfarrer und ehemaliger Circus-, Markthändler- und Schaustellerseelsorger aus der Schweiz, den jährlichen Künstlergottesdienst im Traumpalast des Europa-Park Confertainment Center veranstaltet.

Dort erhielten die Künstler, in Anwesenheit der Europa-Park-Inhaberfamilie Mack, den Segen für die aktuelle Saison.

Dem Thema der Predigt lag die Bibelpassage Matthäus, Kap. 7,7 zugrunde, in der es vom „Bitten, Suchen und Finden“ handelt: „Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Im Nachgang konnten die Artisten ihre persönlichen und beruflichen Wünsche auf eine Postkarte schreiben und sie zusammen mit einem bunten Luftballon rund um den Brunnen der Begegnung vor dem Haupteingang des Europa-Park gen Ruster Nachthimmel steigen lassen. Um das Kennenlernen unter den Künstlern auf spielerische Weise zu fördern, organisierte die Entertainment-Abteilung des Europa-Park im Anschluss an den Künstlergottesdienst weitere verschiedene Aktionen.

Schlagworte: ,

Europa-Park

Foto: Europa-Park

In Deutschlands größtem Freizeitpark begeistern mehr als 100 Attraktionen und 17 an europäische Länder angelegte Themenwelten Jung und Alt. Fahrspaß ist besonders auf der einst rekordhaltenden Achterbahn "Silver Star" garantiert. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *