Freizeitpark Neukirchen soll 2015 eröffnen

Anzeige
Parkerlebnis.de Freizeitpark-Magazin - Logo
Anzeige

Es war ein steiniger Weg, den der Landwirt Rudolf Steinbauer für seinen eigenen Freizeitpark gehen musste. Doch nun steht fest: Neukirchen erhält einen Freizeitpark – und der soll schon 2015 eröffnet werden.

Am vergangenen Sonntag wurde im Rahmen eines Rats- und Bürgerentscheids mehrheitlich für den Bau des Freizeitparks im Bayerischen Wald gestimmt.

Bereits Anfang letzten Jahres war das große Bauvorhaben in der Gemeinde auf dem Tisch des Gemeinderats und wurde befürwortet. Doch im Oktober kam es zum Veto durch einen Kreisrat der Grünen. Das ist nun alles Geschichte – der Weg für den Freizeitpark wurde letztendlich geebnet.

Freizeitpark im Bayernwald – Pläne in Neukirchen

Der Landwirt Rudolf Steinbauer, dem das 22 Hektar große Gelände gehört, hat konkrete Pläne für seinen Freizeitpark in Neukirchen. Gemeinsam mit seinen Kindern will er eine Touristenattraktion erschaffen, die jährlich 100.000 Besucher anlockt. Das sind zwar 20.000 Gäste weniger, als noch im März letzten Jahres angepeilt, aber dennoch ein beachtenswertes Vorhaben.

Einen offiziellen Namen hat der neue Freizeitpark im Bayernwald indes noch nicht. Ob „Freizeitpark Neukirchen“, „Freizeitpark Bayerwald“ oder „Familienpark Bayerischer Wald“ – die Benennung steht noch in den Sternen. Doch damit haben die Betreiber auch noch etwas Zeit, denn angepeilt ist eine Eröffnung im nächsten Jahr.

Der neue Freizeitpark in Neukirchen in der Urlaubsregion St. Englmar soll laut Rudolf Steinbauer dabei zu einem Großteil den Gegebenheiten angepasst werden und „in der Natur stattfinden“ – ein wildes, lautes Treiben wie ein „Volksfest pur“ soll niemand erwarten oder fürchten.

So gibt es Pläne für einen Streichelzoo und ein Wildgehege, auch eine Alm soll entstehen und ein Alpin-Coaster. Darüber hinaus soll ein bereits bestehender Weiher in ein Erholungsgebiet mit interaktiver Bootsfahrt verwandelt werden. Auch eine in Ostbayern einzigartige Rutschenwelt ist geplant.

Befürwortung vom Bürgermeister

Der Neukirchener Bürgermeister freut sich auf den neuen Touristenmagnet in der Region:

„Für uns ist es wichtig, das Standbein Tourismus zu stärken. Es ist keine Konkurrenz zu den bestehenden Einrichtungen, sondern eine Ergänzung. Alle Fachstellen sagen, dass dies die Urlaubsregion Bayerischer Wald touristisch voranbringt.“ – Rudi Seidenader gegenüber der Passauer Neuen Presse

Wir sind gespannt auf die Entwicklungen in Neukirchen und halten euch auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten gibt.

Quellen: DonauTV, Passauer Neue Presse, Bayerischer Rundfunk

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

Hört sich doch ganz nett sein =) Wird, so wie es hier beschrieben ist, auch kein normaler Freizeitpark werden wo einfach nur die Fahrgeschäfte aneinander gereiht werden, sondern geht eher so in Bereich „Natur“. Passt jedenfalls gut zum Bayernwald.

Antworten

Freut mich, dass die Gegend einen Freizeitpark bekommt! Und es hört sich an, als würde es ein schöner Freizeitpark werden, in dem es um mehr geht als nur Attraktionen!

Antworten