Heide Park bestätigt Schließung von „Lady Moon“ und „Aqua Spin“

Anzeige
Heide Park Lady Moon Aqua Spin Geschlossen
Bildquelle: Heide Park Resort, Collage: Parkerlebnis.de

Der Heide Park hat die Schließung zweier Fahrgeschäfte bestätigt. Die über 25 Jahre alten Attraktionen „Lady Moon“ und „Aqua Spin“ sind ab sofort nicht mehr verfügbar.

Anzeige

Besucher des Heide Park müssen in Zukunft auf zwei Fahrgeschäfte-Klassiker verzichten. Wie der norddeutsche Freizeitpark bestätigt, wurden sowohl „Lady Moon“ als auch „Aqua Spin“ geschlossen.

Beide Attraktionen waren über 25 Jahre lang im Heide Park zu finden, zuletzt zusammen im Themenbereich „Maya-Tal“.

„Leider ist nun die Zeit gekommen, dass wir uns altersbedingt von den beiden Fahrgeschäften verabschieden müssen“, erklärt der Heide Park gegenüber Parkerlebnis.de. „Die anfallenden Reparaturarbeiten werden zunehmend mehr und die Beschaffung von Ersatzteilen ist durch das Alter der Fahrgeschäfte sehr zeitintensiv und teilweise nicht mehr möglich.“

Beide Fahrgeschäfte wurden vom deutschen Hersteller Huss gefertigt. Bei „Aqua Spin“ handelt es sich um eine 1992 gebaute Top Spin-Attraktion, die Fahrgästen Überkopf-Fahrten und Überschläge beschert. „Lady Moon“ ist ein aus dem Jahr 1991 stammendes Fahrgeschäft vom Typ Flipper, bei dem Fahrgäste in zwölf drehenden Gondeln auf einer sich ebenfalls drehenden und zugleich geneigten Plattform Platz nehmen.

Ob ein Ersatz für die Fahrgeschäfte geplant ist oder das Schicksal der Schließung womöglich auch andere Fahrgeschäfte im „Maya-Tal“ ereilen wird, kommentierte der Heide Park nicht.

Erst Anfang des Jahres wurde bekannt, dass sich der Heide Park nach über 30 Jahren vom Klassiker „Okti“ trennt (wir berichteten).

Okti - Heide Park - geschlossen

„Okti“ ging 2017 nicht mehr in Betrieb. (Foto: Heide Park Resort)

2017 müssen Heide Park-Besucher zudem auf eine der Hauptattraktionen des Heide Park verzichten: Die Holzachterbahn „Colossos“ ist seit Juni letzten Jahres geschlossen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 Kommentare

Leider passieren immer noch viel zu viele Unfälle mit diesen Fahrgeschäften.
Im Zweifelsfall lieber schließen und mehr Shows oder andere Attraktionen einbauen.

Antworten

Der Heide – Park ist schon seit Jahren erfolgreich dabei , sich selbst abzuschaffen …
Sehr, sehr schade was aus DEM Freizeitpark mit dem damalig besten Angebot des Landes geworden ist !

Antworten

Schade, was derzeit dort passiert. Fahrgeschäfte werden geschlossen und Collossus ist auch bis auf Weiteres ausser Betrieb. Aber die Preise steigen und auch bei den Express-Butlern macht man keinerlei Zugeständnisse. Mit Ruhm bekleckert sich der Heide-Park momentan wirklich nicht. Dann der holprige Start von Ghostbusters und den darf man trotz sagenhafter 75€ extra für den Express-Butler nur 1x nutzen??? Was soll soetwas?

Antworten

Ein Park, der in die Jahre kommt. Und was war das mal für ein schöner Park. Fahrgeschäfte werden geschlosen und die Flächen bleiben einfach leer. Da macht das der Hansa-Park besser: Ein altes Fahrgeschäft weg, ein neues an gleicher Stelle.

Antworten