Holiday Park – Bounty Tower-Schließung in Sicht, Attraktion wird verkauft

Holiday Park Logo

Im Holiday Park wird weiter aussortiert. Der Bounty Tower könnte in der Saison 2014 zum letzten Mal gefahren sein. Aktuell wird die Attraktion zum Kauf angeboten.

Eine weitere altehrwürdige Attraktion des pfälzischen Holiday Park steht offenbar kurz vor der Schließung. Die Tage des Bounty Tower scheinen nach zehn Jahren gezählt. Das Fahrgeschäft vom Typ Condor des Herstellers HUSS Rides wird auf einer Plattform für gebrauchte Kirmes- und Freizeitparkattraktionen zum Verkauf angeboten.

Der Bounty Tower im Holiday Park wurde 1994 eröffnet. Bei dem Rundfahrgeschäft geht es für Fahrgäste in über 30 Meter Höhe. Insgesamt 28 Gondeln für je zwei Personen rotieren an vier Armen um den Turm. Wie lange die Attraktion letztendlich noch im Holiday Park bleibt, ist derzeit nicht bekannt.

Holiday Park Bounty Tower

Der Bounty Tower beförderte euch 20 Jahre lang in luftige Höhen. (Foto: Holiday Park)

Die Attraktion ist nicht die einzige, von der sich der Holiday Park in letzter Zeit trennt. Bereits im letzten Jahr riss man die Looping-Achterbahn Superwirbel ab. Ihren Platz nimmt heute die europaweit einzigartige Katapult-Achterbahn Sky Scream ein. Außerdem stehen derzeit die „Wilde Maus“ Hollys Wilde Autofahrt sowie die Spinning Barrels zum Verkauf.

Bisher äußerte sich der Holiday Park auf Nachfrage von Parkerlebnis.de nicht zum Verkauf oder der Schließung des Bounty Tower.

Update am 14. Oktober: Der Bounty Tower ist offiziell verkauft, eine Neuheit wird gesucht.

Schlagworte: ,

Holiday Park

Foto: Holiday Park

Im Holiday Park wartet die mehrfach zur besten Achterbahn der Welt gewählte "Expedition GeForce" auf mutige Fahrgäste. Besucher treffen auch auf bekannte TV-Figuren wie Biene Maja oder Wickie. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *