Leolandia will wachsen: Investitionen in Höhe von 40 Millionen Euro innerhalb 5 Jahren geplant

Anzeige
Leolandia Achterbahn Riesenrad
Bildquelle: Leolandia

Der größte Vergnügungspark in der italienischen Lombardei will noch attraktiver werden: Leolandia plant 40 Millionen Euro in neue Attraktionen und in die Parkgestaltung zu investieren. Eine Genehmigung durch die zuständigen Behörden steht bisher aus.

Anzeige

Der italienische Freizeitpark Leolandia, der sich den Spaß von Kindern im Vorschulalter zum Ziel gesetzt hat, wird in den nächsten fünf Jahren Investitionen von 40 Millionen Euro tätigen. Mit diesem Geld sollen unter anderem ein Wasserpark, ein Hotel, neue Themenbereiche und Indoor-Attraktionen finanziert werden. Das hat der Geschäftsführer Giuseppe Ira gegenüber der italienischen Regionalzeitung Bergamo Post bekanntgegeben.

Wie die Bergamo News berichtet, soll Leolandia durch die Investitionen langfristig an Attraktivität gewinnen – auch in den Wintermonaten. Hierzu sollen unter anderem neue Indoor-Attraktionen geschaffen werden. Die Pläne von Leolandia werden nach Angaben von Bergamo News derzeit von den zuständigen Behörden geprüft. Geschäftsführer Ira erklärt gegenüber der Publikation, dass der Startschuss für die Parkerweiterung noch in diesem Jahr fallen könnte.

Seit der Übernahme des einst im Jahr 1971 eröffneten Freizeitparks durch das italienische Unternehmen Thorus, das unter anderem in der Immobilien- und Bauindustrie, im Finanzsektor sowie im Tourismus tätig ist, hat sich in Leolandia einiges verändert: Die Besucherzahlen, der Umsatz und die Anzahl der Arbeitsplätze kletterten Jahr für Jahr nach oben. Laut Bergamo Post kamen in der vergangenen Saison mehr als 800.000 Besucher in den italienischen Freizeitpark. Leolandia erwirtschaftete dadurch einen Umsatz von 22 Millionen Euro in 2016 – das entspricht nach Angaben von Bergamo News einem Wachstum von mehr als 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *