LunEur Park in Rom wieder eröffnet: Ältester Freizeitpark Italiens feiert 2016 Wiedereröffnung

Luneur Park Eröffnung
Bildquelle: LunEur Park

Acht Jahre lang war Italiens ältester Themenpark ungenutzt. Nun hat der LunEur Park wieder seine Pforten für die Öffentlichkeit geöffnet und zeigt sich in neuer Gestalt.

Der im südlichen Rom gelegene LunEur Park hat am 27. Oktober 2016 wieder seine Tore geöffnet. Acht Jahre lang war es still um Italiens ältesten Freizeitpark, der einst in den Siebzigern und Achtzigern seine goldene Zeiten feierte. Doch nun erstrahlt der Vergnügungspark wieder in bunten Farben und will mit insgesamt 25 Attraktionen ein Abenteuerland für Kinder schaffen.

LunEur Park vereint auf einer Gesamtfläche von sieben Hektar einige seiner historischen Attraktionen sowie neue Attraktionen. Das in vergangenen Zeiten populäre Riesenrad, das 23 Meter in die Höhe ragt, ist beispielsweise erhalten geblieben. Seine Gondeln erstrahlen heute in den Farben des Regenbogens. Renoviert wurden ebenfalls die kultige grüne Raupe „Brucomela“ – die einzige Achterbahn des Freizeitparks – sowie der gigantische Zirkuselefant „Jumbo“. Ein gelbes Labyrinth aus Backsteinen, das durch die Geschichte des Zauberers von Oz führt, gehört hingegen zu den 25 Neuheiten des Parks. Zudem bietet der LunEur Park vier Workshops für Kinder rund um Natur und Kreativität sowie zwei Erlebnispfade an. Für die Erneuerung wurden insgesamt rund 21 Millionen Euro vom italienischen Entertainment-Unternehmen Cinecittà in den Vergnügungspark, der seinen Namen dem römischen Wohn- und Geschäftsviertel „Eur“ verdankt, investiert.

LunEur Park Eröffnung

In der ersten Woche nach der Eröffnung strömen viele Besucher in den LunEur Park. (Foto: LunEur Park).

Der Park, der einst im Jahr 1953 anlässlich einer Landwirtschaftsmesse als botanischer Garten geöffnet worden war, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Im Rahmen der Olympischen Spiele 1960 in Rom wurde beschlossen, LunEur Park länger zu betreiben. Die Popularität des ältesten Vergnügungsparks Italiens hielt bis in die nachfolgenden Jahrzehnten an, er war bei mehreren Generationen der Bewohner Roms beliebt. An die Erfolge aus den siebziger und achtziger Jahren konnte in den 2000er-Jahren allerdings nicht mehr angeknüpft werden. Nach einer Renovierung im Jahr 2007 folgte am 13. April 2008 aus finanziellen und rechtlichen Gründen die Schließung des LunEur Parks.

Nach der Zwangspause wurde der historische Vergnügungspark in eine Abenteuerwelt für Kinder bis zu einem Alter von zwölf Jahren verwandelt. Die Familie inklusive Nachwuchs stehen dabei im Mittelpunkt des neuen Parkkonzepts: Beispielsweise stellt der Park verschiedene Räume zum Stillen oder Spielen zur Verfügung und bietet verschiedene Veranstaltungen für Familien oder Schulen an. Auch der familienfreundliche Eintrittspreis von 2,50 Euro verfolgt dieses Konzept. Einige Attraktionen müssen hingegen extra bezahlt werden – die Preise hierfür liegen zwischen einem und drei Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *