Goldman Sachs steigt bei Parques Reunidos ein und wird viertgrößter Aktionär

Anzeige
Parques Reunidos Logo
Bildquelle: Parques Reunidos

Das US-amerikanische Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen Goldman Sachs beteiligt sich künftig als Anteilseigner an Parques Reunidos als viertgrößter Aktionär.

Anzeige

Das US-amerikanische Unternehmen Goldman Sachs übernimmt 5,35 Prozent am spanischen Freizeitparkbetreiber Parques Reunidos. Das Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen zahlte für die Anteile 61,7 Millionen Euro. Das berichtet die spanische Wirtschaftszeitung Expansión sowie die Tageszeitung El Confidencial.

Damit wird Goldman Sachs nach der spanischen Finanzgesellschaft Corporación Financiera Alba (15,46 Prozent), der Groupe Bruxelles Lambert (15,15 Prozent) und der US-amerikanischen Bank Morgan Stanley (10,3 Prozent) zum viertgrößten Aktionär der Freizeitpark-Gruppe. Erst im Mai 2017 hat die belgische Investmentgesellschaft Groupe Bruxelles Lambert Anteile von Parques Reunidos übernommen und ist seitdem der zweitgrößte Aktionär (wir berichteten). Laut den spanischen Medien hat zudem der US-Fonds Coltrane Master Fund – ein weiterer Aktionär von Parques Reunidos – seine Anteile erst kürzlich auf 5,15 Prozent aufgestockt.

Zum Portfolio der in Madrid ansässigen Freizeitpark-Gruppe gehören insbesondere Freizeitparks auf dem europäischen Kontinent – darunter etwa der bei Bottrop-Kirchhellen gelegene Movie Park Germany, das belgische Bobbejaanland sowie der niederländische Freizeitpark Slagharen. In Zukunft will Parques Reunidos auch den chinesischen Markt erobern, weshalb der Freizeitpark-Betreiber in diesem Frühjahr eine strategische Vereinbarung mit der chinesischen Immobiliengesellschaft Harves Century Group abgeschlossen hat (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *