Peter Ludolf im Serengeti-Park: „Quad-Safari“ offiziell vom „Schrottplatz-Bruder“ eingeweiht

Anzeige
Peter Ludolf - Serengeti-Park Quad-Safari Einweihung
Bildquelle: Serengeti-Park

Die „Quad-Safari“ im Serengeti-Park wurde offiziell eingeweiht: Peter Ludolf hat das deutschlandweit einmalige Action-Highlight mit Off-Road-Kick getestet.

Anzeige

Am Mittwoch, den 13. Juni wurde das Action-Highlight 2016 im Serengeti-Park, die rasante „Quad-Safari“, offiziell eingeweiht. Der Kfz-Fachmann und „Schrottplatzbruder“ Peter Ludolf war dabei, um die neue Attraktion auf Herz und Nieren zu prüfen.

Die „Quad-Safari“ ist das neue Highlight in der „Abenteuer-Safari“. In rasanten Quads geht es hoch hinaus und steil bergab über einen anspruchsvollen Parcours auf den Spuren des deutschen Indiana Jones, Paul Graetz. Wie auch Graetz, der 1907 mit dem Automobil Afrika durchquerte, muss die Quad-Besatzung Hindernisse überwinden und sich auf Überraschungen gefasst machen! Erfahrene Serengeti-Piloten meistern die Piste mit bis zu sieben mutigen Gästen an Bord und bringen die Quads an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Eine in einem Erlebnispark einmalige Attraktion mit einem hohen individuellen Spaßfaktor.

Serengeti-Park Quad-Safari

Die „Quad-Safari“ nimmt Fahrgäste mit durch das Gelände. (Foto: Serengeti-Park)

Peter Ludolf hat sich von dem Quad-Piloten Jörg durch den Parcours fahren lassen, bis die Anlage nahezu komplett im Staub versunken ist. „Ich habe große Freude an Fahrzeugen und Motoren und bin bis zum Panzer schon einiges gefahren – aber diese Quad-Safari hier im Serengeti-Park ist wirklich eine tolle Sache! Man muss sich schon gut festhalten, wenn es über die wackelige Piste geht. Das wird den Gästen sicherlich mindestens genauso gut gefallen wir mir!“, schwärmte Ludolf.

Nach den rasanten Runden im Quad stattete Ludolf noch den Kattas des Parks einen Besuch ab. „Ich liebe Tiere, sie sind einfach alle schützenswerte Wesen.“, erklärte er freudestrahlend, als ihm im begehbaren Gehege der Kattas direkt eine Horde der Lemuren auf die Schulter sprang. Die kuscheligen Tiere waren sehr an Ludolfs berühmter Strickmütze interessiert, aber er konnte sie erfolgreich vor einer tierischen Entführung schützen.

Peter Ludolf im Serengeti-Park mit Kattas

Nicht nur schnurrende Motoren zaubern Peter Ludolf ein Lächeln ins Gesicht. (Foto: Serengeti-Park)

Peter Ludolf ist bekannt aus der Reality-TV-Serie „Die Ludolfs“, in der er als Geschäftsführer der familieneigenen Autoverwertung das kuriose „Haufenprinzip“ in der Lagerhalle verwaltete. Er wusste immer, auf welchem der nach Baugruppen sortierten Haufen die von Kunden bestellten Teile lagerten.

Schlagworte: ,

Serengeti-Park

Foto: Serengeti-Park Hodenhagen

Wer schon immer mal die afrikanische Wildnis erleben wollte, ist im Serengeti-Park richtig. Bei einer Safari können über 1.500 exotische Tiere bewundert werden. Zudem versprechen 40 Attraktionen jede Menge Spaß und Abenteuer. » Infos

Weitere Freizeitparks in diesem Beitrag:
Serengeti-Park Serengeti-Park

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *