Plopsaland De Panne investiert 30 Millionen Euro in Feriendorf mit 150 Häusern

Anzeige
Plopsaland De Panne Feriendorf
Bildquelle: Plopsaland De Panne

Zukünftig sollen Besucher des belgischen Plopsaland De Panne auch eine gemütliche Nacht in einem Feriendorf verbringen können. Der Themenpark plant den Bau eines Feriendorfs, in dem insgesamt 150 Ferienhäuser entstehen sollen.

Anzeige

Der belgische Freizeitpark Plopsaland De Panne will ein neues Freizeitresort erschaffen. Insgesamt sollen 150 Ferienhäuser entstehen, die thematisch verschieden gestaltet werden sollen. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf etwa 30 Millionen Euro. Man wolle damit den Parkbesuchern die Möglichkeit eines mehrtägigen Aufenthalts bieten und hierfür Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Plopsaland De Panne schaffen.

Plopsaland de Panne hat hierfür einen nahe gelegenen Campingplatz sowie Ackerland gekauft, was etwa zehn Hektar umfasst. Einige der Stellflächen will der Freizeitpark laut der belgischen Tageszeitung „De Mogen“ erhalten. Auf dem restlichen Gelände sollen zunächst 50 Ferienhäuser errichtet werden, die jeweils auf vier bis acht Personen zugeschnitten sein sollen. Die neuen Unterkünfte sollen inmitten von Themendörfern entstehen – etwa ein Wikingerdorf oder ein Dorf, in dem sich alles um die belgische Girl-Band „K3“ dreht. Die Kosten hierfür betragen etwa zehn Millionen Euro. In einer zweiten Bauphase sollen anschließend weitere 100 Ferienhäuser gebaut werden.

Die Investitionen in die Infrastruktur begründet Plopsaland De Panne gegenüber der belgischen Tageszeitung „Nieuwsblad“ mit dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen europäischen Freizeitparks wie dem Phantasialand oder Efteling. Mit dem Bau der Übernachtungsmöglichkeiten wäre der Freizeitpark der erste Themenpark Belgiens, in dem Besucher auch über Nacht bleiben können.

Langfristig sollen nach Angaben des „Nieuwsblad“ rund 40 Prozent der Einnahmen von Plopsaland De Panne aus der Vermietung von Unterkünften generiert werden. Erst im vergangenen Jahr hatte der Freizeitpark Pläne für ein parkeigenes Hotel veröffentlicht (wir berichteten). Erste Pläne sahen 82 Hotelzimmer vor, mittlerweile soll das „Plopsa Hotel“ über 120 Zimmer umfassen. Das Eröffnungsdatum steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 29,99 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *