Schloss Thurn kündigt „Das magische Tal“ mit zwei Neuheiten für 2017 an

Anzeige
Erlebnisparjk Schloss Thurn 2017 - Neuheiten - Artwork
Bildquelle: Erlebnispark Schloss Thurn, Collage: Parkerlebnis.de

Im Erlebnispark Schloss Thurn werden 2017 zwei neue Fahr-Attraktionen eröffnen. Für den thematisch gestalteten Bereich „Das magische Tal“ wird ein siebenstelliger Betrag investiert. Langfristig will sich der Erlebnispark zum Themenpark entwickeln.

Anzeige

Der Erlebnispark Schloss Thurn kündigt eine Erweiterung für 2017 an. Der neue Bereich „Das magische Tal“ wird zwei neue, passend zum Thema des Parks gestaltete Fahrgeschäfte beinhalten.

Mit dem „Hexentanz“ hält ein thematisierter Kettenflieger mit 16 Doppelsitzen samt Hexenbesen Einzug. Dabei handelt es sich um einen Prototypen mit besonders gesicherten Kindersitzen, sodass auch sehr junge Besucher gemeinsam mit ihren Eltern fahren werden können. Die endgültigen Bestimmungen für eine Mitfahrt stehen jedoch noch aus und sind von einer Prüfung des TÜV abhängig.

Die zweite Neuheit wird der „Ritterschlag“, ein 20 Meter hoher Freifallturm in Form eines Ritterschwerts. Tapfere Besucher ab einem Alter von sechs Jahren werden dort ihren Mut unter Beweis stellen können. Darüber hinaus wird der Themenbereich weitere interaktive Elemente, etwa einen brodelnden Kessel, pneumatisch bewegliche Ritterfiguren und einen magischen Spiegel.

Nachdem der Erlebnispark Schloss Thurn bereits im vergangenen Jahr mit der Virtual-Reality-Achterbahn „Dinolino’s VR-Ride“ für Aufsehen sorgte, investiert der Freizeitpark im fränkischen Heroldsbach bei Nürnberg 2017 erneut in die Erweiterung seines Attraktions-Angebots.

Der Erlebnispark gab die beiden Neuheiten beim italienischen Hersteller SBF Visa in Auftrag. Die Entwicklung der Idee für „Das magische Tal“, die Konzeption und Umsetzung erfolgten in Zusammenarbeit mit der international tätigen TAA Group aus Spanien und der Garmisch Consulting Group, die bereits für Projekte in Freizeitparks weltweit verantwortlich zeichneten.

In den nächsten Jahren will man den Freizeitpark mit weiteren Investitionen Stück für Stück zu einem Themenpark entwickeln. Doch Benedikt Graf Bentzel, Geschäftsführer des Erlebnispark Schloss Thrun, betont: „Der Charakter eines Familienparks mit seiner Natürlichkeit, seiner Authentizität und seinen ruhigen Ecken, wie zum Beispiel die beliebte Liegewiese und die romantische Ruderbootfahrt ums Schloss, soll weiterhin erhalten bleiben.“

In den letzten Jahren hat Graf Bentzel den Park stetig modernisiert und in interaktive Elemente wie Kletterwege, eine Zauberbrücke und eine Piratenfahrt investiert.

Der neue Bereich „Das magische Tal“ wird bereits zum Saisonstart am Samstag, den 8. April 2017 eröffnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *