Schwäbische Alb – Veranstaltungs-Programm zur Biosphären-Woche verfügbar

Anzeige
Parkerlebnis.de Freizeitpark-Magazin - Logo
Anzeige

Es gibt sie auch 2013 wieder: die Biosphären-Woche. Vom 01. bis 09. Juni finden in dieser Art nunmehr zum dritten Mal die Thementage zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb statt. Für alle, die sowieso schon in der Schwäbischen Alb sind und etwa den Freizeitpark Traumland besuchen, ist die Biosphären-Woche eine großartige Abrundung für den Urlaub.

Über 70 Veranstaltungen laden Groß und Klein ein, das erste baden-württembergische Großschutzgebiet zu erleben. Ab sofort liegt das gedruckte Veranstaltungsprogramm in Rathäusern, Touristinformationen und Informationszentren im Biosphärengebiet Schwäbische Alb aus.

Eine Familie auf Wandertour auf der Titelseite lädt den Betrachter zum Blättern und Schmökern des Veranstaltungsprogramms der Biosphären-Woche 2013 ein. Das frisch gedruckte Programmheft präsentiert auf 28 Seiten über 70 Termine und Aktionen für die Thementage im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Es ist ab sofort kostenlos im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, den Rathäusern, Touristinformationen und Informationszentren im Biosphärengebiet Schwäbische Alb erhältlich.

„Auch in diesem Jahr können sich Besucher wie Bewohner auf ein buntes Potpourri an Veranstaltungen freuen“, so die in der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Katrin Rochner. „Hier wird auf unterhaltsame Art erlebbar, wie lebendig und vielfältig das Biosphärengebiet und die Region sind“.

Neben kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Biosphärengebiet, geführten Wanderungen durch Natur- und Kulturlandschaft oder einem Mundartstammtisch laden Exkursionen zu Alblinse, Buchweizen und Co., eine Künstlerausstellung sowie eine Hockete an der Hüle ein.

Wer „Oimol a Wildsau sei“ möchte, sollte nach Ehingen-Dächingen zur Veranstaltung für Kinder und Jugendliche kommen. In den Teilgemeinden von Römerstein beginnt am 02. Juni jeweils ein Wandergottesdienst, die drei Gruppen treffen sich dann zum Open-Air-Abschlussgottesdienst an der Hesel. Unterwegs wird gesungen, gebetet und gesprochen. Einen duftenden Einblick erhalten Interessierte beim Biosphärengastgeber „Lagerhaus an der Lauter“ in Gomadingen-Dapfen beim gemeinsamen Herstellen von Seifen.

Wer den Duft von frisch gebackenem Brot liebt, sollte sich unbedingt beim Erlebnisbacken im Seeburger Alb-Backhaus anmelden. Am 08. Juni besteht die einmalige Chance, selbst mit Hand anzulegen und unter Anleitung zu helfen den Holzbackofen vorzuheizen, Teig zu kneten oder Einzuschießen. Aber auch der Aktionstag auf dem Reutlinger Marktplatz am 07. Juni, der Wildkräutertag im Hotel Herrmann in Münsingen oder die Veranstaltung „MostKult“ in Pfullingen sowie der Käsemarkt in Weilheim/Teck stellen regionale Produkte und kulinarische Köstlichkeiten in den Vordergrund.

Die Idee zur Biosphären-Woche kam erstmals im Herbst 2010 bei einer Besprechung der Tourismusverantwortlichen der drei Landkreise Alb-Donau-Kreis, Esslingen und Reutlingen sowie der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb auf. Das gesteckte Ziel dabei war und ist es auch heute noch, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb den Bewohnern sowie den Gästen aus dem urbanen Umfeld „begreifbar“ und erlebbar zu machen. Mit den diesjährigen Veranstaltungen, die den 29 Städten und Gemeinden, den Biosphärengebiets-Partnern, den dezentralen Informationsstellen zum Biosphärengebiet, Vereinen und Verbänden sowie zahlreichen Akteure zu verdanken sind, sollte dies auch 2013 gelingen.

Das gedruckte Veranstaltungsprogramm kann auch bei der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb unter 07381/932938-0 angefordert oder digital unter www.biosphaerengebiet-alb.de eingesehen werden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *