„Sky Dragster“ im Skyline Park entsteht – Details zur Fahrt und Investitionssumme bekannt

Anzeige
Sky Dragster - Skyline Park 2016 Ankündigung
Bildquelle: Skyline Park

Mit „Sky Dragster“ will der Skyline Park 2016 eine Weltneuheit präsentieren – eine „Motorrad-Achterbahn“, bei der Fahrgäste selbst die Geschwindigkeit bestimmen können. Inzwischen wurden Details zur Investitionssumme und der Fahrt an sich bekannt.

Anzeige

Im Gespräch mit Parkerlebnis bestätigte Skyline Park-Chef Joachim Löwenthal bereits im vergangenen Jahr, dass uns 2016 etwas Neuartiges in dem Freizeitpark im Allgäu erwarten wird. Im Februar lies man dann die Katze aus dem Sack und kündigte mit „Sky Dragster“ nicht nur den stärksten „Motorbike“-Coaster der Welt an, sondern noch dazu einen interaktiven (wir berichteten). Bei der „Motorrad-Achterbahn“ können Fahrgäste selbst bestimmen, wie schnell sie fahren.

Inzwischen sickerten immer mehr Informationen zu „Sky Dragster“ durch. So investiert der Skyline Park in das einzigartige Fahrgeschäft – ein Prototyp der MAURER AG, der in Zusammenarbeit mit der Beutler Transport Systeme GmbH entsteht – vier Millionen Euro.

Die Bauarbeiten im Skyline Park sind bereits in vollem Gange. Aktuelle Baustellenbilder in unserem Forum zeigen, dass die Erdarbeiten bereits weit fortgeschritten sind. Die Anlage selbst soll im Mai 2016 fertig gebaut sein, so die Augsburger Allgemeine. Die Eröffnung von „Sky Dragster“ ist für Juli 2016 vorgesehen. In unmittelbarer Nähe zu der Neuheit soll laut dem aktuellen Parkplan des Skyline Park auch ein Imbiss eröffnen.

Sky Dragster auf dem Parkplan des Skyline Park 2016

„Sky Dragster“ auf dem neuen Parkplan. (Foto: Skyline Park)

Wie eingangs erwähnt, soll „Sky Dragster“ eine interaktive „Motorrad-Achterbahn“ werden. Fahrgäste sitzen während der Fahrt wie auf einem Motorrad und können selbstständig Gas geben und bremsen. Wer sich traut, soll so auf der rund 400 Meter langen Strecke Beschleunigungskräfte erleben können, welche die in einem Formel-1-Biloden übertreffen.

Wettrennen wird man sich während der Fahrt aber nicht direkt liefern können; Überholmanöver werden nicht möglich sein. Indirekt soll ein Wettbewerb mit anderen Fahrgäste aber doch stattfinden können, indem man gegen die Zeit fährt.

Sky Dragster - Skyline Park - G-Kraft Vergleich

Die G-Kräfte von „Sky Dragster“ im Vergleich mit einem Sportwagen, einem Motorrad und einem Formel 1-Wagen. (Foto: Skyline Park)

2016 wird ein Testjahr sein, in der „Sky Dragster“ nur mit eingeschränkter Kapazität betrieben wird. Sollte das Antriebssystem von der Weltneuheit gut funktionieren, hat Löwenthal mit der Technik aber viel vor: die höchste Achterbahn der Welt soll im Skyline Park entstehen (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *