Slagharen enthüllt „Gold Rush“: Neue Achterbahn 2017 wird Niederlandes erster Triple-Launch-Coaster

Anzeige
Gold Rush in Slagharen - Achterbahn 2017 im Rendering
Bildquelle: Slagharen

In Slagharen eröffnet mit „Gold Rush“ 2017 eine neue Achterbahn, die sowohl vor- als auch rückwärts beschleunigt und Fahrgäste mit bis zu 90 km/h auf die Strecke katapultiert.

Anzeige

Slagharen lüftet das Geheimnis um seine neue Achterbahn „Gold Rush“, die im Frühjahr 2017 eröffnen wird. Im Rahmen einer Presseveranstaltung hat der niederländische Freizeitpark die Details zu der Neuheit bekanntgegeben, für die der Klassiker „Thunder Loop“ abgerissen wird.

„Gold Rush“ wird eine Katapult-Achterbahn des deutschen Herstellers Gerstlauer, bei der Fahrgäste gleich drei mal beschleunigt werden: vorwärts, nach einem Zurückrollen rückwärts, nach erneutem Zurückrollen wieder vorwärts auf eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Die Strecke von „Gold Rush“ wird mit 400 Metern zwar etwas kürzer als die seines Vorgängers „Thunder Loop“ sein, durch die Vor- und Rückwärtsfahrt erleben Fahrgäste jedoch insgesamt 620 Streckenmeter. Die höchste Stelle der neuen Achterbahn wird 31 Meter hoch sein.

Gold Rush Slagharen Achterbahn 2017

An ihrer höchsten Stelle wird „Gold Rush“ sieben Meter Höher als die alte Achterbahn in Slagharen sein. (Foto: Slagharen)

In dem Zug von „Gold Rush“ finden in fünf Sitzreihen á vier Plätzen insgesamt 20 Personen Platz, die während der Fahrt zwei Überkopf-Elemente, scharfe Kurven und einen freien Fall in die Tiefe erleben. Dabei werden die Passagiere durch Schoßbügel gehalten und können den Oberkörper frei bewegen.

Slagharen-Geschäftsführer Wouter Dekkers ist mit der Neuanschaffung sehr zufrieden: „Der Gold Rush ist ein würdiger Nachfolger für den Thunder Loop, er fährt sogar noch schneller, höher und leiser. Zudem geht diese Achterbahn nicht nur einmal, sondern zweimal über Kopf: in einem Sling Loop und einem Dive Loop.“

Gold Rush Slagharen Achterbahn 2017 - Rendering Looping

„Gold Rush“ stellt die Welt zweimal auf den Kopf. (Foto: Slagharen)

Thematisch wird die neue Achterbahn von Slagharen an die Goldräusche Mitte des 19. Jahrhunderts angelehnt sein. Die Geschichte zu dieser Bahn basiert auf James W. Marshall, der 1848 als erster in Kalifornien Gold findet. Von überall her kommen Goldsucher, die mithilfe simpler Technik Flüsse und Bäche absuchen. Die Technik macht Fortschritte und kleine Dörfer entwickeln sich zu großen Städten. Für den Transport des Goldes werden neue Transportmittel wie die Dampfeisenbahn benötigt, für die ein umfan greiches Schienen- und Bahnhofsnetz angelegt wird.

Im Rahmen der offiziellen Enthüllung hat Slagharen eine Video-Animation veröffentlicht, die bereits jetzt zeigt, was Fahrgäste erwartet:

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 10,45 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *