Slagharen reißt „Thunder Loop“ ab – neue Achterbahn für 2017 angekündigt

Anzeige
Looping Star in Slagharen - Thunder Loop
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Slagharen wird 2017 eine neue Achterbahn eröffnen. Für sie muss ein Klassiker weichen. Die über 35 Jahre alte Achterbahn „Thunder Loop“ wird im Herbst 2016 abgerissen.

Anzeige

In Slagharen wird 2017 eine neue Achterbahn eröffnen. Das gab der niederländische Freizeitpark nun offiziell bekannt. Sie soll auf der Fläche entstehen, auf der derzeit noch der altehrwürdige „Thunder Loop“ seine Runden dreht – ein echter Klassiker, der bereits seit über 35 Jahren mit seinem intensiven Layout samt Looping begeistert. „Thunder Loop“ wird zum Ende der Saison 2016 im Herbst abgerissen.

Der Entschluss, den „Thunder Loop“ diesen Herbst zu verabschieden, wurde aufgrund der steigenden Betriebskosten für dieses und die kommenden Jahre gefasst. Es sei betriebswirtschaftlich attraktiver geworden, in eine neue Achterbahn zu investieren und damit den Besuchern ein neues Erlebnis zu bieten.

Erste Details zur neuen Achterbahn 2017 in Slagharen

Viel hat Slagharen noch nicht über die Pläne für seine neue Achterbahn bekanntgegeben. Sicher ist aber schon, dass sie wie auch „Thunder Loop“ wieder mindestens eine Inversion bieten wird – also ein Streckenelement, bei dem Fahrgäste kopfüber hängen. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2017 vorgesehen. Außerdem soll die Neuheit leiser und höher als die bisherige Achterbahn werden.

„Thunder Loop“ war immer unzuverlässiger

Bereits Ende 2014 gab es Gerüchte, nach denen „Thunder Loop“ während der Saison nur durch Notreparaturen von einer Schließung verschont blieb. Vor wenigen Wochen musste die Achterbahn abermals für unerwartete Wartungsarbeiten außer Betrieb genommen werden (wir berichteten).

„Thunder Loop“ wurde 1979 eröffnet und ist eine der letzten beiden in Europa verbliebenen Achterbahnen vom Typ „Looping Star“ des Herstellers Schwarzkopf. Die andere steht unter dem Namen „Vertigo“ in Zoomarine, Italien. Das Achterbahn-Modell wurde 1978 eingeführt und bietet auf einer Schienenlänge von 592 Metern und mit einer Höhe von maximal 24,50 Metern eine Höchstgeschwindigkeit von 77 km/h. Seinerzeit Highlight von „Thunder Loop“ war der Looping, den die Fahrgäste nur durch Schoßbügel gesichert durchfahren.

Thunder Loop im Ponypark Slagharen

„Thunder Loop“ fuhr bereits, als der niederländische Freizeitpark sich noch „Ponypark Slagharen“ nannte. (Foto: Freizeitaprk Slagharen)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *