„The Walking Dead Breakout“ eröffnet: Blick in die Horror-Neuheit 2016 im Movie Park Germany

Anzeige
The Walking Breakout im Movie Park Germany
Bildquelle: Parkerlebnis.de

Am 19. Juni feiert „The Walking Dead Breakout“ im Movie Park große Eröffnung. Wir haben die Zombieapokalypse bereits überlebt und verraten euch, was die Attraktion zu bieten hat.

Anzeige

Ab Sonntag, den 19. Juni, fallen die blutrünstigen Beißer über den Movie Park Germany her und lehren Besucher das Fürchten: Dann eröffnet die permanente Horror-Attraktion „The Walking Dead Breakout“. In ihr werden das ganze Jahr über makabere und furchteinlößende Szenen erlebt werden können – von engen Tunneln voller Untoter bis hin zur Verfolgung mit der Kettensäge.

Wir haben uns schon vor offizieller Eröffnung in die zombieverseuchten Gefilde aus der berühmten AMC-Serie gewagt – und sind noch einmal ohne Biss davongekommen.

Spar-Tipp: Movie Park-Ticket inkl. Hamburger-Menü zum günstigen Kombi-Preis

Im Anschluss geben wir euch einen Eindruck von der aufpreispflichtigen Attraktion, die erst ab 16 Jahren freigegeben ist. Im Video seht ihr bereits einige Szenen in Aktion:

Details, Details, Details

Detailverliebtheit wird in „The Walking Dead Breakout“ groß geschrieben – und die zog sich bereits bei der Pressekonferenz wie ein roter Faden durch die Vorstellung der Attraktion. An der Marshall Road inmitten von Schildern wie „Woodbury Town Hall“ und „Never Again“, die Serienkennern bekannt vorkommen dürften, präsentierten Vertreter des Movie Parks stolz ihre neue Horror-Sensation, die in enger Zusammenarbeit mit dem amerikanischen TV-Sender AMC entwickelt wurde. „Jeder Blutfleck von AMC approved,“ scherzten die Movie Park-Mitarbeiter auf der Bühne – und Serienfans werden tatsächlich unzählige originalgetreue Schauplätze und Elemente wiederfinden. Jörg Kraft, Entertainment-Manager des Freizeitparks, betitelt „The Walking Dead Breakout“ so nicht nur als Horror-Haus, sondern auch als „Studio-Tour“ durch die Sets der Serie.

"The Walking Dead Breakout" von innen

Beißer warten hinter jeder Ecke. (Foto: Florian Hüermann, Parkerlebnis.de)

The Walking Dead handelt von einer Gruppe Überlebender um den Polizisten Rick Grimes, die nach der Zombieapokalypse im amerikanischen Georgia ums Überleben kämpft. Gefahr droht dabei nicht nur von den blutrünstigen Untoten, die an jeder Ecke lauern und nur darauf warten, ihre Beute zu zerfleischen, sondern auch vom grausamsten Jäger von allen – dem Menschen.

Die Kulissen aus der Serie wurden mit akribischer Detailarbeit zum Leben erweckt. Zwar scheint es kein leichtes Unterfangen zu sein, AMC in dieser Hinsicht zufrieden zu stellen, Sendervertreter griffen dem Movie Park dafür aber auch gehörig unter die Arme.

The Walking Dead Breakout Don't Open Door

„Nicht öffnen, Tote im Inneren“ warnt diese Tür, konnte uns aber nicht vom Weitergehen abhalten. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

The Walking Dead TV Don't Open

Serienkenner wissen natürlich sofort, dass es sich dabei um die ominöse Tür im Krankenhaus aus der Pilotfolge handelt. (Orginalbild aus der Serie: AMC)

Mithilfe von Original-Blaupausen, die auch in der TV-Serie verwendet wurden, und anderen wertvollen Ressourcen aus dem AMC-Archiv, konnten die Designer von Jora Entertainment die Sets verblüffend originalgetreu nachbauen. Dabei wurden sogar Details berücksichtigt, die den meisten Parkbesuchern (und vermutlich auch den meisten Serienkennern) kaum aufgefallen wären – Hershels Farm aus Staffel 2 wurde beispielsweise auf Bitten AMCs erst im Nachhinein mit der korrekten Anzahl an Schornsteinen ausgestattet.

Ein weiteres Highlight ist die Beißer-Sammlung des Gouverneurs, der die Überlebenden in den Staffeln 3 und 4 terrorisiert.

The Walking Dead Breakout Köpfe

Mit beinahe beunruhigendem Detail wurde die Beißer-Sammlung des Gouverneurs nachgebaut. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

The Walking Dead Breakout Kopf

Nicht jede Rolle konnte mit echten Beißer-Schauspielern besetzt werden. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Staffeln 1-5 werden chronologisch abgedeckt

Kulissen aus den Staffeln 1 bis 5 wurden so in mühevoller Arbeit auf 700 Quadratmetern Fläche im Studio 7 der Movie Parks zum Leben erweckt. Darunter befinden sich das Krankenhaus aus Staffel 1, Hershels Farm aus Staffel 2, das Gefängnis aus Staffel 3, das Haus des Gouvernors aus Staffel 4 und Terminus aus Staffel 5. Weil sich die siebte Staffel bereits in Produktion befindet und The Walking Dead noch viele Jahre lang auf Sendung sein wird, ist nicht ausgeschlossen, dass die Horror-Attraktion in den kommenden Jahren um neue Bereiche ergänzt wird. „Wir sind flexibel genug, um Inhalte dem Maze hinzuzufügen,“ hieß es auf der Pressekonferenz.

The Walking Dead Terminus

In eine besonders ausweglose Lage geraten die Überlebenden in Terminus in Staffel 5. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

The Walking Dead Breakout Terminus

Auch eine der blutigsten Szenen der Seriengeschichte wird im Movie Park nachgestellt. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Nicht nur bei den Sets, sondern auch bei deren furchteinflößenden Bewohnern stand Detailtreue an erster Stelle. Mit Originalformen, die AMC zur Verfügung stellte, konnten Masken und Prothetikteile originalgetreu nachgegossen werden. So kann es passieren, dass man in „The Walking Dead Breakout“ auf Erschrecker trifft, die den Beißern in der Serie verblüffend ähnlich sehen.

The Walking Dead Breakout Beißer

Die Stars der Horror-Attraktion: Die blutrünstigen Beißer. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

The Walking Dead Breakout Beißer 2

Gut, dass es Gitterstäbe gibt. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die Akribie, mit der das Team zugange war und die viele harte Arbeit, die in die Horror-Attraktion gesteckt wurde, haben sich ausgezahlt: „The Walking Dead Breakout“ ist in dieser Form wirklich ein einzigartiges Erlebnis für Fans der Serie geworden, das mit seiner Liebe zum Detail begeistert. Wer mit der Materie nicht vertraut sind, findet immerhin ein atmosphärisch überzeugendes Horror-Haus mit gut dosierten Schreck-Momenten vor. Eine kurze Einführung in die Hintergrundgeschichte könnte bei normalen Besucher für ein noch intensiveres Gesamterlebnis sorgen – das im Übrigen auch gerne etwas länger währen dürfte: Mit gut viereinhalb bis fünf Minuten pro Durchgang begeistert „The Walking Dead Breakout“ nicht länger als die meisten Horror-Häuser beim jährlichen „Halloween Horror Fest“ im Herbst.

The Walking Dead Breakout aussen - Movie Park Germany

Hinter diesen Wänden beginnt der Kampf ums Überleben. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Wegen der dargebotenen Brutalität ist „The Waling Dead Breakout“ erst ab 16 Jahren freigegeben. Der Movie Park Germany berechnet für sie eine zusätzliche Eintrittsgebühr von 5 Euro pro Durchgang.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *