Bellewaerde zieht Bauantrag für neue Familien-Achterbahn zurück

Anzeige
Bellewaerde Pläne für neue Achterbahn (Canadacoaster)
Bildquelle: Bellewaerde

Bellewaerde hat den Antrag für den Bau einer neuen Familien-Achterbahn vorläufig zurückgezogen. Es sollen noch offene Fragen bezüglich einer notwendigen Rodung geklärt werden.

Anzeige

Bellewaerde plant den Bau einer neuen Familien-Achterbahn, deren Strecke sowohl über Land als auch über dem Wasser verläuft und unter anderem auch eine Rückwärtsfahrt bieten soll (wir berichteten). Die neue Achterbahn, die derzeit den Projektnamen „Canadacoaster“ trägt, hätte bereits 2020 eröffnet werden können, ein entsprechender Bauantrag wurde gestellt. Der wurde nun jedoch aufgrund offener Fragen bezüglich notwendiger Baumfällarbeiten zurückgezogen.

„Beim Bau einer Achterbahn in einem Waldgebiet ist es üblich, dass wir uns vom Amt für Natur und Wald beraten lassen. Es war nicht klar, ob die zu fällenden Bäume kompensiert werden müssen. Nach Klärung des Gesprächs mit dem Amt für Natur und Wald kann Bellewaerde einen neuen Antrag stellen“, so Bart Naeyaert, Mitglied des Provinzialausschusses West-Vlaanderen, laut der Tageszeitung Het Laatste Nieuws. Er betont, dass der Bauantrag nicht abgelehnt wurde, sondern von Bellewaerde zurückgezogen wurde.

Nach wie vor ist unklar, wann genau die neue Achterbahn in dem belgischen Freizeitpark eröffnet werden soll.

Bellewaerde Pläne für neue Achterbahn (Canadacoaster)

Die neue Achterbahn soll sich auf einer weitläufigen Fläche befinden. (Foto: Bellewaerde)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 27,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *