Efteling kündigt fünften Zug für Holzachterbahn „Joris en de Draak“ an

Anzeige
Joris en de Draak - Efteling Holzachterbahn
Bildquelle: Efteling

Efteling wird für die Doppel-Holzachterbahn „Joris en de Draak“ zukünftig insgesamt fünf Züge nutzen. Dadurch sollen Kapazitätsengpässe bei Wartungsarbeiten vermieden werden.

Anzeige

Notwendige Wartungsarbeiten an Zügen der Doppel-Holzachterbahn „Joris en de Draak“ in Efteling sollen die Kapazität der Attraktion in Zukunft nicht mehr beeinträchtigen. Dafür soll ein fünfter Zug sorgen.

„Auf der Holzachterbahn ‚Joris en de Draak‘ wird 2019 ein fünfter Zug hinzugefügt.“, erklärt Efteling. „Dieser Zug wird eingesetzt, wenn einer der anderen Züge vorübergehend in die Wartung geht.“

Fällt ein Zug aus, werden so trotzdem genauso viele Besucher eine Fahrt mit „Joris en de Draak“ erleben können, da der fünfte Zug als Reserve vorgehalten wird. Das vermeidet letztendlich höhere Wartezeiten.

Bei „Joris en de Draak“ handelt es sich um einen sogenannten „Duelling Wooden Rollercoaster“ – eine hölzerne Duell-Achterbahn, bei der sich zwei Züge auf nebeneinanderliegenden Strecken ein Wettrennen liefern.

Efteling hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Wartungsarbeiten müssen so zwangsläufig in Zeiträumen durchgeführt werden, in denen auch Besucher im Freizeitpark sind.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Efteling bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare