„Oma-Opa-Enkel-Tag“ im Zoo Heidelberg 2018 mit Führung zum Thema „Jung und Alt“

Anzeige
Trampeltiere im Zoo Heidelberg
Bildquelle: Zoo Heidelberg, Petra Medan

Am Freitag, den 16. März 2018 veranstaltet die Zooschule Heidelberg den beliebten „Oma-Opa- Enkel-Tag“. Großeltern und Enkelkinder sind herzlich auf eine spannende und abwechslungsreiche Entdeckungsreise durch den Zoo eingeladen. Von 15 bis 16.30 Uhr gibt es geführte Rundgänge passend zum Thema „Jung und Alt“, bei denen es jede Menge Wissenswertes zum Familienleben der Tiere zu erfahren gibt.

Anzeige

Ob Ziegen, Robben, Trampeltiere oder Affen – im Zoo gibt es echt Familiengeschichten zu entdecken. In der Trampeltier-Gruppe zum Beispiel leben gleich mehrere Generationen; von Kamel-Oma „Jasmin“ bis hin zu Enkel „Batu“ sind alle gemeinsam und friedlich auf der Anlage versammelt. Was passiert, wenn ein neuer Mann in die Familie kommt – bleibt alles friedlich oder gibt es Zoff?

Im Streichelzoo ist immer ordentlich was los: Die jungen Zicklein halten sowohl die Eltern und Großeltern als auch die Besucher, egal welcher Generation, ganz schön auf Trab. Und die beiden Robbenjungs „Pablo“ und „Pepe“ erkunden neugierig die vielen Spielmöglichkeiten, denn sie dürfen seit einer Weile gemeinsam mit der ganzen Robben-Familie im großen Becken schwimmen. Doch wie geht man am besten mit der alten Tante oder dem riesigen Gruppenchef „Atos“ um? Und wann verlieren die Jungen ihre Narrenfreiheit und müssen lernen, wie sich eine erwachsene Robbe zu benehmen hat?

Auf dem Rundgang wird natürlich auch den ältesten Zoobewohnern ein Besuch abgestattet: Die beiden Riesenschildkröten-Opas „Iulius“ und „Emil“ sind fast 100 Jahre alt und leben schon seit über 50 Jahren im Heidelberger Zoo. Vielleicht haben einige der heutigen Großeltern die beiden schon gekannt, als sie selbst noch Kinder waren. Die vier Schimpansendamen sind seit den 1980er Jahren hier und gehören somit auch zu den älteren Zoobewohnern. Bei ihnen ist gut zu beobachten, dass sich die Prioritäten des Lebens auch bei Zootieren mit fortschreitendem Lebensalter wandeln.

Während auf die Kinder jede Menge tierische Geschichten und Spiele warten, erfahren Großeltern viel Wissenswertes über Jung und Alt aber auch über die Geschichte des Zoos sowie über Natur- und Artenschutz. Mit im Gepäck sind vielfältige Materialien wie Federn, Felle oder Eier, die den geführten Rundgang besonders bunt und anschaulich gestalten. Außerdem dürfen sich die Teilnehmer noch auf einige ganz besondere Überraschungen freuen: Es darf gestreichelt, gepflegt oder auch gefüttert werden. So kommen sowohl menschliche als auch tierische Omas, Opas und Enkel garantiert auf ihre Kosten.

Zusätzlich zum normalen Eintritt, der an der Tageskasse des Zoos zu entrichten ist, kostet die Veranstaltung 3 Euro pro Oma, Opa oder Enkel (ab drei Jahren). Anmeldung telefonisch unter 06221-3955713 oder unter info@zooschule-heidelberg.de.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *