Parques Reunidos übernimmt Wet’n’Wild Sydney: Australischer Wasserpark in spanischen Händen

AnzeigeADC
Wet'n'Wild Sydney
Bildquelle: Wet'n'Wild Sydney

Parques Reunidos expandiert nun auch auf den australischen Markt. Mit der Übernahme von Wet’n’Wild Sydney besitzt man in Zukunft einen der größten Wasserparks des Kontinents.

AnzeigeADC

Der spanische Parkbetreiber Parques Reunidos ist nicht nur für den Besitz mehrerer Freizeitparks auf der ganzen Welt bekannt, sondern inzwischen auch in der Branche der Wasserparks fest etabliert. Mit der Übernahme des australischen Wet’n’Wild Sydney, welche den ersten Expansionsschritt des Unternehmens in der südlichen Hemisphäre darstellt, konnte man seine Anzahl an Wasserparks nun erweitern.

Für die Übernahme des australischen Wasserparks investierte Parques Reunidos umgerechnet etwa 25 Millionen Euro. Wet’n’Wild liegt nur rund 40 Minuten vom Zentrum der australischen Großstadt Sydney entfernt und ist der zweithäufig besuchteste Wasserpark des Landes. Auf einer Fläche von 24 Hektar werden rund 40 Attraktionen angeboten. Die Transaktion seitens Parques Reunidos soll in den nächsten drei Monaten abgeschlossen werden.

Die Übernahme des Wasserparks stärkt die derzeitige Position von Parques Reunidos als größten Wasserparkbetreiber der Welt. In der Zukunft möchte man das Angebot von Wet’n’Wild mit neuen Themenbereichen und Attraktionen erweitern. Auch die Entwicklung eines Indoor-Entertainment-Zentrums ist scheinbar im Gespräch.

„Es ist eine einmalige Gelegenheit für Parques Reunidos, den australischen Markt zu erschließen, durch weitere Akquisitionen in der Region zu wachsen und Indoor-Entertainment-Zentren zu entwickeln. Die globale Präsenz unserer Gruppe umfasst Betriebe und Projekte in Europa, den USA, Asien, dem Nahen Osten und jetzt Australien“, sagte Fernando Eiroa, CEO von Parques Reunidos.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *