4.000 Besucher feierten 10 Jahre Science Days im Europa-Park

Anzeige
Europa-Park Science Days
Anzeige

90.000 Stunden wurde in den letzten zehn Jahren bei den Science Days für Kinder gestaunt, geforscht und getüftelt. Der Förderverein Science und Technologie e.V. bot den Besuchern am 13. und 14. Mai 2014 ein vielfältiges Jubiläumsprogramm im Europa-Park. Ausgestattet mit Schutzbrillen, Laborkitteln und zahlreichen weiteren Utensilien ging Deutschlands Forschernachwuchs im Alter zwischen vier und neun Jahren spannenden Fragen auf den Grund. Die Europa-Park Arena erwies sich als idealer neuer Veranstaltungsort und bot über 4.000 großen und kleinen Forschern ausreichend Raum, um nach Herzenslust zu staunen und auszuprobieren.

Einmal Professor, Erfinder oder Entdecker sein. Diese Möglichkeit bietet der Förderverein Science und Technologie e.V. in enger Kooperation mit dem Europa-Park den kleinen Besuchern der Science Days für Kinder jedes Jahr aufs Neue. Die Veranstaltung ist deutschlandweit das einzige Science Festival für die Zielgruppe der Vier- bis Neunjährigen. Ziel ist es, Interesse und Begeisterung für die Wissenschaft zu wecken und komplexe Themen spielerisch zu vermitteln.

10 Jahre Science Days im Europa-Park

Dr. Steffen Auer, Präsident der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, Mauritia Mack, Jürgen Mack, Prof. Dr. Jürgen Rühe, Prorektor für Internationalisierung und Technologietransfer, Universität Freiburg, Peter Weiß MdB und Joachim Lerch (v.r.n.l.)

Mehr als 40 Workshops, Shows und Aktionen standen im Jubiläumsjahr auf dem Programm. Neu war zudem die „Warum-Darum-Aktion“. Kinder hatten im Vorfeld die Möglichkeit, Fragen beim Förderverein für Science und Technologie e.V. einzureichen. Die besten Fragen wurden prämiert und vor Ort leicht verständlich von einem Expertenteam beantwortet.

Auch Kai-Achim Klare, Bürgermeister von Rust, und Dr. Steffen Auer, Präsident der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, überzeugten sich dieses Jahr vor Ort vom Konzept des Bildungsevents, das nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender des Europa-Park wegzudenken ist. „Die Science Days für Kinder sind für uns eine Herzensangelegenheit. In zehn Jahren konnten wir bereits viel Wissen und auch Spaß vermitteln und wir freuen uns, den Nachwuchsforschern wertvolle Impulse mit auf den Weg geben zu können“, so Jürgen Mack, Inhaber Europa-Park.

Nach dem gelungenen Event für die kleinen Forscher geht es vom 16. bis zum 18. Oktober 2014 mit den „großen“ Science Days weiter, die sich an ältere Kinder und Jugendliche von neun bis zwölf Jahren und Familien richten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Was ist ein Wissenschaftspark in einem Freizeitpark. Es werden oder wurden Experimente aufgebaut. Kinder und Erwachsene konnten die Natur auf die Probe stellen. Egal welche Wunder die Natur bietet in Bezug auf Farben oder Schwerkraft, leicht lässt sich nach den Experimenten ein Bezug zu den Attraktionen im Park herstellen. Denn zum Beispiel eine Achterbahn braucht jede Menge Ingenieure beim Bau, die sich mit der Schwerkraft beschäftigen.

Antworten