„Baum des Jahres 2015“ an Europa-Park übergeben

Anzeige
Baum des Jahres 2015 im Europa-Park
Anzeige

Landesforstpräsident Max Reger hat den Europa-Park nachhaltig bereichert: Er übergab Europa-Park Inhaber Jürgen Mack am Freitag, 14. November, einen Feld-Ahorn, der zum „Baum des Jahres 2015“ gekürt worden ist. Der junge Baum wird nahe der neuen Großattraktion „Arthur – Im Königreich der Minimoys“ gepflanzt.

Bei der Familienattraktion, die der Europa-Park in diesem Jahr zusammen mit dem französischen Starregisseur Luc Besson eröffnet hat, stehen Natur und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Bereits vergangenes Jahr erhielt Deutschlands größter Freizeitpark den „Baum des Jahres 2014“ von Landesforstpräsident Max Reger, der die Traubeneiche zusammen mit der Inhaberfamilie Mack im Europa-Park pflanzte.

Baum des Jahres 2015 im Europa-Park

Wolfgang Reimer, Amtschef im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Europa-Park Inhaber Jürgen Mack und Landesforstpräsident Max Reger mit dem „Baum des Jahres 2015“. (Foto: Europa-Park)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

Das sind tolle Neuigkeiten. Den „Baum des Jahres“ zu wählen ist aber an sich schon ne novelty oder. Hab ich noch nie gehört!

Antworten

Was hat der Besucher davon, wenn dem Park ein Preis und dann auch noch ein Baumpreis übergeben wird? Es gibt doch viele Bäume im Wald? Aber kennen Sie sie? Deswegen lohnt es sich, die Allee der preisgekrönten Böume sich anzuschauen. Oder können Sie in einem echten Wald einen Feldahorn identifizieren?

Antworten