Berlin Dungeon bekommt 2016 Indoor-Free Fall Tower über drei Etagen

Anzeige
Berlin Dungeon - Fassade
Bildquelle: Berlin Dungeon

Berlin Dungen wird 2016 um eine Fahrattraktion reicher. Im März öffnet ein Indoor-Free Fall Tower über drei Etagen. In den kommenden Monaten wird der Berliner Alexanderplatz der 20er Jahre nachgebaut.

Anzeige

Es ist eines der wohl ungewöhnlichsten Bauvorhaben der Hauptstadt: Mitten in einem alten Plattenbau im Herzen Berlins wird über drei Etagen ein Freifall-Turm eingebaut. Ab März 2016 rutscht den Besuchern des Berlin Dungeon dann nicht mehr nur das Herz in die Hose, weil sie schaurige Gestalten aus 700 Jahren Berliner Geschichte wie Pater Roderich oder die weiße Frau treffen – sie selbst rauschen begleitet von spektakulären Effekten mehr als 10 Meter in die Tiefe.

Dazu wurde ein Durchbruch über ganze drei Etagen in dem Hochhaus geschaffen. Insgesamt entstand ein mehr als 12 Meter tiefer Krater auf einer Fläche von 7 x 7 Metern.

Neue Kulissen und neue Show entstehen

In den kommenden Monaten entstehen auf über 270 Quadratmetern auf drei Etagen der Alexanderplatz der 20er Jahre, eine Polizeiwache und die Untersuchungshaftanstalt Alt-Moabit wird nachgebaut – die zentralen Orte, an denen sich Berlins bekanntester Massenmörder, Carl Großmann, rund um seinen Prozess aufhielt. Auch diese 11. Show überzeugt neben Gänsehaut und echter Geschichte mit dem für das Berlin Dungeon typischen Humor und einem überraschendem Ausweg. Kein geringerer als „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Bösewicht Wolfgang Bahro spricht Ernst Gennat, den legendären Kriminalbeamten, der Großmann festnehmen ließ. Bereits in Fritz Langs Stummfilmklassiker „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ wurde ihm ein Denkmal gesetzt – im März 2016 erweckt das Berlin Dungeon „Deutschlands ersten Profiler“ wieder zum Leben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *