Heide Park führt Single Rider-Eingang bei Dive Coaster KRAKE ein

Anzeige
KRAKE - Heide-Park Dive Coaster
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Die Achterbahn KRAKE im Heide Park verfügt ab sofort über einen Single Rider-Eingang. Damit können einzelne Sitzplätze schneller aufgefüllt und gegebenenfalls die Wartezeit für Einzelpersonen verkürzt werden.

Anzeige

Wer alleine im Heide Park unterwegs ist oder als einziger in der Gruppe mutig genug ist, kann bei der Achterbahn KRAKE ab sofort den Single Rider-Eingang nutzen.

Durch den Single Rider-Eingang soll kein Sitzplatz bei dem Dive Coaster mehr leer bleiben, was sich positiv auf die Kapazität der Achterbahn auswirken wird. Für „Single Rider“ – also Einzelpersonen – kann die Nutzung des speziellen Eingangs eine Verkürzung der Wartezeit bedeuten.

Wer sich in der Single Rider-Lane anstellt, erhält den nächsten freien, einzelnen Sitzplatz zugewiesen, wenn der Achterbahnwagon durch regulär wartende Fahrgäste nicht komplett gefüllt werden kann, weil etwa eine Gruppe aus einer ungeraden Anzahl von Personen besteht.

Dieser Eingang gilt nur für Einzelfahrer, Gruppen werden getrennt. Es besteht keine freie Sitzplatzwahl. Die Wartezeit kann durchaus länger sein als in der normalen Warteschlange – an besucherstarken Tagen ist der Single Rider-Eingang aber meist eine gute Möglichkeit, um die Wartezeit zu verkürzen.

Krake Single Rider-Eingang im Heide Park

Single Rider nutzen bei der KRAKE im Heide Park den gleichen Eingang wie Express Butler-Nutzer. (Foto: Heide Park Resort)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *