Schwaben-Park eröffnet Neuheit 2016: „Märchen-Rundbootfahrt“ jetzt in Betrieb

Anzeige
Schwaben-Park - Märchen-Rundbootfahrt
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Die „Märchen-Rundbootfahrt“ im Schwaben-Park entführt ab sofort in die Märchen-Welt der Gebrüder Grimm. Die neue Attraktion wurde offiziell eröffnet.

Anzeige

Besucher des Schwaben-Park dürfen ab sofort ein neues Fahrgeschäft erleben: Die „Märchen-Rundbootfahrt“ wurde offiziell eröffnet.

Bei der Attraktion nehmen bis zu vier Fahrgäste auf einmal Platz in einem der insgesamt zwölf zur Verfügung stehenden Rundboote, die in einem 180 Meter langem Kanal gemächlich über Wasser gleiten. Die Fahrt führt – wie es der Name vermuten lässt – vorbei an Pavillons, in denen klassischen deutschen Märchen dargestellt sind – „Der gestiefelte Kater“, „Schneewittchen“, „Dornröschen“, „Aschenputtel“ und „Schneeweißchen und Rosenrot“ haben mit ikonischen Szenen Einzug gehalten.

Schwaben-Park-Märchen-Figuren animiert

Die Märchen-Figuren der Rundbootfahrt sind teilweise animiert. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Auf der 1.500 Quadratmeter großen Fläche der „Märchen-Rundbootfahrt“ im Schwaben-Park sind insgesamt fünf verschiedene Märchen zu entdecken. Musikalisch begleitet wird die Fahrt durch ruhige Harfenklänge. „Mit der Märchen-Rundbootfahrt bleiben wir unserer Linie, den Schwaben Park als einen familienfreundlichen Park – auch für die ganz Kleinen –auszubauen, treu“, so Schwaben-Park-Geschäftsführer Thomas Hudelmaier.

Die neue Attraktion dürfen Kinder jeden Alters gemeinsam mit ihren Eltern nutzen. Ab einem Alter von acht Jahren dürfen Kinder auch alleine mitfahren.

Schwaben-Park Märchen-Rundbootfahrt Pavillon

Der Ein- und Ausstieg zur „Märchen-Rundbootfahrt“ ist großzügig überdacht. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die Anlage entstand auf der Fläche der ehemaligen Achterbahn „Himalyabahn“, die nach der Saison 2015 den Schwaben-Park verlassen hat (wir berichteten). Die Familie Hudelmaier, die Betreiber des Schwaben-Park, liebäugelte zwar mit einer Rafting-Anlage als neue Attraktion, entschieden sich aus Kostengründen jedoch für die Rundbootfahrt. Die gab es immerhin gebraucht für wenig Geld: Sie stammt – samt den Märchen-Pavillons – aus dem Heide Park, wo sie erst im Herbst letzten Jahres nach über 20 Jahren abgebaut wurde, um Platz für den neuen Kinder-Themenbereich „Drachenzähmen – Die Insel“ zu schaffen.

Einen ersten Eindruck von der „Märchen-Rundbootfahrt“ aus der Mitfahr-Perspektive erhaltet ihr im OnRide-Video:

Insgesamt eine halbe Million Euro investierte Familie Hudelmaier in den Bau der neuen Fahranlage, welche im Fahrbetrieb 300.000 Liter Wasser bewegt. Alleine 400 Kubikmeter Erde wurden in den vergangenen Monaten bewegt und wieder aufgeschüttet. Für Station, Fundamente und Fahrrinne wurden 300 Kubikmeter Beton verarbeitet. Nach Fertigstellung der Anlage und der Modellierung des Geländes kam dann die große Stunde der Landschaftsgestalter. Die Rechnung für Bäume, Pflanzen und Sträucher beläuft sich alleine auf 20.000 Euro. Besonders stolz sind die Hudelmaiers darauf, dass fast alle Arbeiten in Eigenregie durchgeführt wurden.

Pläne dafür, was man seinen Gästen als nächste neue Fahrattraktionen bieten wird, gibt es im Schwaben-Park derzeit noch nicht. Neue Projekte geht man dafür außerhalb des Freizeitparks an: Am Ende des Parkplatzes entstehen insgesamt fünf Blockhütten, mit denen der Schwaben-Park ab nächstem Jahr erstmals eigene Übernachtungsmöglichkeiten bieten möchte. Jede der 39 Quadratmeter großen Hütten soll über Fußbodenheizung, Küche, Badezimmer und zwei Schlafzimmern verfügen. Zu jeder Hütte wird eine Terrasse gehören.

Schwaben-Park Baustelle der Blockhütten im August 2016

Die vorbereitenden Arbeiten für die Blockhütten haben bereits begonnen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Schlagworte: , , ,

Schwaben-Park

Foto: Schwaben Park

Tierischer Fahrspaß wird im Schwaben Park geboten: Spannende Tiershows ergänzen die vielfältigen Fahrgeschäfte. Besonders Mutige können sich in der Achterbahn "Force One" anschnallen, die bis zu 85 Stundenkilometer erreicht. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *