Neues Bauprojekt im Zoo Rostock: Startschuss für neue Robbenanlage

Anzeige
Seerobbe-Zoo-Osnabrück-Neubau
Bildquelle: Zoo Rostock/Joachim Kloock

Anfang des Jahres 2020 entschied sich der Zoo Rostock für den Bau einer neuen Robbenanlage. Die Finanzierung ist bereits geklärt, der Baubeginn erfolgt Anfang 2021.

Anzeige

Zu Beginn des Jahres 2020 wurde der Bau einer neuen Robbenanlage im Zoo Rostock beschlossen. Im Frühjahr soll die Ausschreibung der Planungsleistungen erfolgen, der Baubeginn soll Anfang 2021 starten.

Das neue Gehege soll zur Verbesserung der Haltungsbedingungen der fünf Seebären und vier Seehunden beitragen. Außerdem wird es für Besucher bessere Einblicke in die Welt der Meeressäuger geben. Der Zoo plant eine Station, an dem die neugierigen Besucher ihr Wissen über das Leben der Robben auffrischen und einiges dazu lernen können. Ein überdachter Bereich wird ermöglichen, die Tiere auch bei schlechtem Wetter zu beobachten. Von dort aus haben die Besucher einen guten Blick, um die täglichen Schaufütterung mitzuerleben.

Neubau-Robben-Gehege-Zoo-Osnabrück

Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph (v.li.), Zoodirektor Udo Nagel, Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen und Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski beschließen den Neubau einer Robbenanlage im Zoo Rostock. (Zoo Rostock/Robert Maaß)

Sieben Millionen Euro wird der Neubau kosten. Das Wirtschaftsministerium wird 80 Prozent beisteuern. Das restliche Geld stammt aus einem bereits im Wirtschaftsplan der Hansestadt berücksichtigten Investitionszuschuss. Zoodirektor Udo Nagel ist dankbar über das Vertrauen, welches dem Zoo seitens des Wirtschaftsministerium, der Bürgerschaft und der Verwaltungsspitze der Hansestadt Rostock entgegen gebracht wurde.

„Ich bin daher davon überzeugt, dass Udo Nagel und das Zoo-Team auch dieses Projekt zum Erfolg führen werden und den Zoobesuch für Familien noch attraktiver machen. Daher unterstütze ich das Projekt und freue mich, dass das Wirtschaftsministerium eine Förderung in Höhe von 80 Prozent zugesagt hat. Der Zoo hat gut gewirtschaftet und wird die restliche Finanzierung absichern. Am Ende steht eine Anlage, die zukunftsfähig ist und die Umweltbelange berücksichtigt“, so Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.