Halloween 2016 im Grusellabyrinth NRW wird mit drei neuen Horror-Attraktionen gefeiert

Anzeige
Hallowen-Wochen 2016 im Grusellabyrinth NRW - Ankündigung
Bildquelle: Grusellabyrinth NRW

Das Grusellabyrinth NRW kündigt seine bisher größte Erweiterung an. Die „Halloween-Wochen“ werden 2016 doppelt so groß wie im Vorjahr. Drei neue Horror-Attraktionen wurden für den Event-Zeitraum von 1. Oktober bis 20. November angekündigt.

Anzeige

Nach dem großen Erfolg der ersten „Halloween-Wochen“ in 2015 soll die Sonderveranstaltung im Grusellabyrinth NRW in diesem Herbst noch ein ordentliches Stück größer und spektakulärer werden. Vom 1. Oktober bis 20. November präsentiert die Bottroper Ganzjahresattraktion neben der familienfreundlichen Hauptshow „Im Bann der Finsternis“ drei brandneue Zusatzattraktionen speziell für Erwachsene (ab 16 Jahre).

Mit „Mär – Der grauenhafte Märchenpfad“, „Club X Cape – Die Horror-Escape-Hall“ und „Schacht 13 – Das Horror- Labyrinth“ verdoppelt sich die Fläche der Erlebniswelt auf einen Schlag. Speziell für die schaurigste Zeit des Jahres kommen somit weitere 3000 m² hinzu. Hierfür wird extra ein großes, zusätzliches Geschoss in der alten Waschkaue ausgebaut. Einen kleinen Vorgeschmack gibt der im Rahmen der Ankündigung veröffentlichte Trailer zu den „Halloween-Wochen“ 2016 im Grusellabyrinth NRW:

Darüber hinaus sollen zahlreiche Walking-Acts und Erschrecker die Gäste sieben Wochen lang richtig ins Schwitzen bringen. Die Tickets für diese Sonderveranstaltung gibt es wie gewohnt sowohl an der Tageskasse als auch im Online-Vorverkauf. Doch wer die beliebtesten Tage erleben will, sollte sich die Tickets rechtzeitig online sichern, denn diese waren 2015 bereits im Vorfeld ausverkauft.

Halloween-Attrakionen 2016 im Grusellabyrinth NRW im Detail

Grusellabyrinth NRW Halloween-Attraktionen 2016

Das Grusellabyrinth NRW schlägt zu Halloween 2016 drei neue Horror-Bücher auf. (Foto: Grusellabyrinth NRW)

„Mär“ – Der grauenhafte Märchenpfad

Es wird märchenhaft im Grusellabyrinth NRW, und zwar gleich sieben Mal. Auf 1500 m² können sich die Besucher u.a. auf Hänsel & Gretel, Alice im Wunderland und Schneewittchen freuen. In kleinen Gruppen begeben sich die Mutigen auf eine grauenhafte Reise. Doch wer sich glückliche Momente erhofft, den wird der Schlag treffen. Hier wartet der blanke Horror. In „Mär“ hat das Böse gesiegt, Schneewittchen die Zwerge gepfählt und der Hutmacher die Grinsekatze gehäutet. Es empfiehlt sich, sich für „Mär“ entsprechend zu kleiden, denn wer Pech hat, kann nass und dreckig werden.

„Club X Cape“ – Die Horror-Escape-Hall

Willkommen im Nachtclub des Grauens. Obwohl die Beats den düsteren Saal erbeben lassen, wird hier weder getanzt noch gefeiert. In Gruppen von bis zu 25 Personen begeben sich die Gäste in die Fänge des Masters, der sein grausiges Spiel feiert. Jetzt bleiben nur wenige Minuten auf der Suche nach einem Ausweg – natürlich nicht ohne horrormäßige Überraschungen. Eine Horrorattraktion ohne vorgegebene Wege. Die Besucher entscheiden selbst, wo sie im Club suchen wollen – ein weltweit erstmals durchgeführtes Attraktionskonzept.

„Schacht 13“ – Das Horror-Labyrinth

Im uralten Zechenbereich des historischen Gebäudes gibt es einen schaurigen, verlassenen Sektor, wo einst die Gerätschaften in die Tiefe gebracht wurden. Irgendwo hier mündet der Versorgungsschacht 13, um den sich ein schreckliches Horror- Labyrinth windet. In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was genau dort lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ – wer die Warnung des Steigers ignoriert, gelangt in einen finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 15,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *