Neue Details zu Rekord-Riesenrad in München bekannt: Attraktion soll im April 2019 eröffnen

AnzeigeADC3
Riesenrad Maurer SE (Planung für Hi-Sky München)
Bildquelle: Maurer SE

Im Frühjahr 2019 soll mit dem „Hi-Sky München“ das größte transportable Riesenrad der Welt in der bayerischen Landeshauptstadt eröffnen. Nun wurden neue Informationen zur Rekord-Anlage bekanntgegeben.

AnzeigeADC2

In München soll im April 2019 das größte transportable Riesenrad der Welt eröffnen und sich als eines der Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt etablieren (wir berichteten). Nachdem die kreisrunde Attraktion im September des letzten Jahres offiziell vorgestellt wurde, gab der zukünftige Betreiber, die Motorworld Group aus Baden-Württemberg, in einer Pressemitteilung nun neue Informationen bekannt.

Das 78 Meter hohe Riesenrad, das im neuen Werksviertel im Münchner Osten entstehen soll, wird vom erfahrenen Unternehmen Maurer SE gebaut und wird als Platzhalter für das neue Münchner Konzerthaus fungieren, das später an der Stelle des Riesenrads gebaut werden soll. Der inzwischen vorgestellte Betreiber, die Motorworld Group, gab dem Riesenrad nun den Namen „Hi-Sky München“. Zuvor wurde das Riesenrad offiziell unter dem Projektnamen „Wheel of Munich“ vorgestellt.

Zudem gab die Motorworld Group bekannt, dass die neue Attraktion 365 Tage im Jahr von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet sein soll. Neben klassischen Fahrten können Gäste in den Gondeln auch ein Weißwurstfrühstück genießen oder Meetings abhalten. Die Eröffnung des „Hi-Sky München“ soll schließlich schon im April 2019 zelebriert werden.

Das neue Fahrgeschäft wird ein Riesenrad der Art R80 XL, das einen Durchmesser von 74 Metern und eine Gesamthöhe von 78 Metern hat und damit als größtes transportables Riesenrad der Welt in den Rekord-Büchern stehen wird. Bis zu 1.700 Menschen werden stündlich eine Fahrt unternehmen können. Sie finden in 27 Gondeln mit je 16 Sitzplätzen Platz.

Zeppelin-Gondel Bussink Riesenrad

In den Zeppelin-Gondeln finden bis zu 16 Personen Platz. (Foto: BUSSINK)

Das „Hi-Sky München“ entsteht im neuen Werksviertel München auf dem 39 Hektar großen Areal am Ostbahnhof. Hier sollen Arbeiten, Wohnen und Leben optimal vereint werden. Neben rund 1.150 Wohnungen entstehen Einkaufsmöglichkeiten, Hotels, Gastronomie, ein umfassendes Freizeitangebot und zahlreiche kulturell genutzte Gebäude.

Das Riesenrad soll mindestens zwei Jahre lang zu erleben sein, bevor der Bau des neuen Münchner Konzerthauses beginnt, das im Herzen des Werksviertels entsteht.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *