Paultons Park eröffnet 2020 großen Themenbereich „Tornado Springs“ mit mehreren Attraktionen

Anzeige
Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork
Bildquelle: Paultons Park

Im britischen Paultons Park wird 2020 der große Themenbereich „Tornado Springs“ mit zahlreichen Attraktionen eröffnen. Hinweise deuten nun an, was Gäste erwarten können – vielleicht auch eine Europa-Premiere.

Anzeige

Der britische Paultons Park eröffnet im Mai 2020 einen großen neuen Themenbereich, der unter dem Namen „Tornado Springs“ in eine charmante Wüstenstadt im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten entführt. Obwohl eine offizielle Ankündigung noch aussteht, lassen zahlreiche Marketing-Kampagnen schon auf das Angebot an Attraktionen schließen.

Für den neuen Themenbereich hat der Freizeitpark nicht nur eine eigene Webseite, sondern auch mehrere Twitter-Accounts von fiktiven Bewohnern und Institutionen der Wüstenstadt angelegt, die immer wieder neue Hinweise auf die Fahrgeschäfte in „Tornado Springs“ geben. Auf Artworks und Plakaten sind zudem schon aufschlussreiche Zeichnungen zu finden.

Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork

Die Attraktionen der charmanten Wüstenstadt im Überblick. (Foto: Paultons Park)

So sind auf einem Artwork der von Bergen umhüllten Stadt im Hintergrund bereits die Schienen einer Achterbahn, eine Riesenflugscheibe und zwei kleine Freifalltürme zu sehen. Auf der Webseite von „Tornado Springs“ sind zudem die Wasserfälle Buffalo Falls als Sehenswürdigkeit aufgelistet, die in einer Grafik auf Twitter als Bootsrutsche dargestellt sind.

Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork

Diese Zeichnung einer Bootsrutsche tauchte kürzlich auf Twitter auf. (Foto: Paultons Park)

Laut der Geschichte ist die Stadt auch ein beliebter Treffpunkt für Sturmjäger, die in der Wüste auf der Suche nach den größten Tornados sind. Dazu passt auch die Darstellung der Achterbahn in den Artworks, deren Wagen sich scheinbar wie ein Wirbelsturm drehen können. Wer genau hinsieht, erkennt bei der Achterbahnen auch Ähnlichkeiten zu einem Xtreme Spinning Coaster – ein Achterbahn-Modell, das bislang nur in Amerika fahrbar ist.

Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Achterbahn

Die Schienen der Achterbahn sind schon in Produktion. (Foto: Paultons Park)

Neben den verschiedenen Attraktionen erwartet Gäste in der Wüstenstadt auch die Autowerkstatt „Al’s garage“ und das Restaurant „Jesse’s Route 83 Diner“. Die Einheimischen der Statdt nutzen Elemente wie Wind von den Tornados oder Wasser für ein einfaches Leben.

Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork

Für die Riesenflugscheibe ist auf Twitter schon ein Artwork aufgetaucht. (Foto: Paultons Park)

Laut der Webseite ist „Tornado Springs“ für Touristen erst wieder ab Mai 2020 zugänglich, nachdem ein großer Sturm die Stadt verwüstet hatte. Diese liegt an der Route 83 und wurde im frühen 19. Jahrhundert von Abenteurern gegründet, die auf der Suche nach Glück waren. Sie leben vom Verkauf von Treibstoff und stellen müden Reisenden Betten zur Verfügung.

Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork

Auch für die kleinen Freifalltürme wurden schon Konzeptgrafiken gezeigt. (Foto: Paultons Park)

Für die Gestaltung des neuen Themenbereichs ist die dänische Firma MK Themed Attractions verantwortlich. „Seitdem wir vor ein paar Jahren die Grenzen Dänemarks überschritten haben, haben wir nach einem Projekt wie diesem gesucht, bei dem wir unsere Kompetenzen bei der Herstellung von großflächigen Thematisierungen wirklich unter Beweis stellen können“, sagt Lars Nielsen. Entworfen wurde der Bereich von der Leisure Expert Group.

Am 4. Juli 2019 will der Bürgermeister neue Informationen zur Zukunft der Stadt enthüllen.

Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork Paultons Park Tornado Springs neu 2020 Artwork

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Paultons Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.