„Froschhüpfer“ in potts park eröffnet: Neu entwickelte Attraktion mit Lerneffekt

Anzeige
potts park Froschhüpfer neu 2019
Bildquelle: Alexander Louis, Parkerlebnis.de

Mit dem „Froschhüpfer“ hat potts park erst kürzlich eine neue Attraktion eröffnet, die eine lustige Fahrt für die ganze Familie ermöglicht und Wissen über Frösche vermittelt. Die Anlage wurde neu entwickelt.

Anzeige

potts park hat unter dem Namen „Froschhüpfer“ eine neue Attraktion eröffnet, die Besuchern sowohl Fahrspaß als auch einen pädagogischen Mehrwert bieten soll. Gäste erleben eine gemächliche Fahrt im Kreis, bei der sie in als Frösche gestalteten Gondeln immer wieder auf und ab wippen. Im Wartebereich lernen sie etwas über genau diese Frösche.

In jeder der insgesamt sechs Gondeln finden bis zu vier Fahrgäste Platz, die sich durch die Wippbewegung des Fahrgeschäfts dann wie hüpfende Frösche fühlen können. Die einzelnen Gondeln stellen allesamt Frösche dar, die wirklich existieren. Trotzdem wurde auch darauf geachtet, dass die Frosch-Gondeln im Comic-Stil erscheinen und so freundlich wirken.

potts park Froschhüpfer neu 2019

Der „Froschhüpfer“ bietet eine gemütliche Fahrt. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Der neue „Froschhüpfer“ soll nicht nur für Fahrspaß bei der ganzen Familie sorgen, sondern auch einen pädagogischen Mehrwert bieten. So dürfen sich Besucher künftig noch auf Hinweisschilder mit Fun-Facts zu Fröschen freuen, die im Wartebereich angebracht werden.

Das familienfreundliche Fahrgeschäft ist zwar an ein Karussell des italienischen Herstellers Zamperla angelehnt, wurde jedoch von Metall-Technik Kirschner hergestellt und unterscheidet sich von dem italienischen Modell. So können beim „Froschhüpfer“ in einer Gondel auch zwei Erwachsene sitzen und die Wippbewegung wird individuell vom Fahrgast ausgelöst.

potts park Froschhüpfer neu 2019

Auf dem Mittelbau befindet sich die Nahrung der Frösche. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Während die Gondeln beim „Froschhüpfer“ also pneumatisch angehoben werden, kommt das Wippen bei dem Modell von Zamperla über eine Art Rampe zustande, an dessen Ende die Gondeln etwas herabfallen und wippen, bis sie am Ende der Runde wieder die kleine Rampe hinauffahren. Durch die Neuentwicklung von Metall-Technik Kirschner war der zeitliche Aufwand so groß, dass die Neuheit erst im Juli in Betrieb genommen werden konnte.

potts park Froschhüpfer neu 2019

Die Fahrgondeln sind allesamt individuell gestaltet. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Das neue Fahrgeschäft gliedert sich mit seiner Frosch-Gestaltung perfekt in den maritimen Themenbereich von potts park ein, da Frösche einerseits im Wasser leben und die Wippbewegung der Attraktion andererseits den Sprüngen eines Frosches ähnelt.

Wie Geschäftsführer Henrik Pott gegenüber Parkerlebnis.de mitteilte, investierte man rund 300.000 Euro in die Neuheit. Für das Design der Anlage war Alexander Korting zuständig.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Potts Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *