100 Kinder überbringen 2015 als Sternsinger Segen im Europa-Park

Anzeige
Europa-Park Sternsinger 2015
Anzeige

Traditionell empfing Deutschlands größter Freizeitpark am 04. Januar 2015 rund 100 Kinder und Jugendliche, die als Sternsinger nach Rust gewandert kamen. Die kleinen Könige reisten aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz an, um Spenden für die Hilfsprojekte des Kindermissionswerks zu sammeln und den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu überbringen. Unter dem diesjährigen Motto „Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ sangen, sammelten und segneten die Sternsinger in der Deutschen Allee des Europa-Park.

Im Anschluss wärmten sich die Sternsinger mit einer heißen Schokolade auf, bevor sie sich in das winterliche Vergnügen in Deutschlands größtem Freizeitpark stürzten. Mit den gesammelten Spenden der Aktion Dreikönigssingen werden jedes Jahr 2.500 Projekte in mehr als 110 Ländern unterstützt. In diesem Jahr richten die Sternsinger ihren Blick auf Kinder, die unter Mangel- und Unterernährung leiden.

Europa-Park Sternsinger 2015

Zusammen mit dem Straßburger Weihbischof Vincent Dollmann überbringen die Sternsinger den Segen Christi.

Weltweit hat jedes vierte Kind nicht genug zu essen oder ist einseitig ernährt. Die betroffenen Kinder können sich nicht gesund entwickeln und sind anfälliger für Krankheiten. Besonders auf den Philippinen ist jedes dritte Kind mangel- oder unterernährt. Mit den gesammelten Spenden möchten die Sternsinger eine ausgewogene Versorgung sicherstellen. Seit 1959 hat sich die Sternsingeraktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt, an der sich die Mädchen und Jungen als Sternsinger in 12.000 deutschen Pfarrgemeinden beteiligen.

Foto: Europa-Park

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *