Hansa-Park spendiert „Kärnan“-Turm Thematisierung: Erste Baugerüste an Betonturm der neuen Achterbahn von 2015 aufgetaucht

Anzeige
Baugerüst an Kärnan 2016
Bildquelle: Parkerlebnis.de

Nachdem der Hansa-Park seine neue Achterbahn „Kärnan“ 2015 noch ohne Thematisierung eröffnete, arbeitete man in den letzten Monaten an der Gestaltung der Warteschlange und befasst sich nun auch mit dem großen Betonturm.

Anzeige

Nachdem der direkt an der Ostsee gelegene Hansa-Park im Juli 2015 mit der Eröffnung von „Der Schwur des KÄRNAN“ deutsche Achterbahnfans mit einem neuen Hyper-Coaster glücklich machte, investierte man in den darauffolgenden Monaten besonders in die Thematisierung der Anlage, welche bei Eröffnung noch lange nicht fertiggestellt war. Nach den lange andauernden Thematisierungsarbeiten in Warteschlange und Station, die zwar schon weit fortgeschritten, aber auch noch immer nicht abgeschlossen sind, beginnt man inzwischen schon mit den vorbereitenden Arbeiten für die Gestaltung des großen Betonturms, in dem sich der 73 Meter hohe Lifthill von „Kärnan“ befindet.

In den letzten Tagen konnten Gäste des Vergnügungsparks mehrere Gerüste am über 70 Meter hohen Betonturm von „Kärnan“ vorfinden, der später einmal wie ein Burgturm aussehen soll. Bis Besucher des Hansa-Park diese finale Gestaltung erblicken werden, wird es allerdings noch etwas dauern, denn auch wenn das am Turm befestigte Baugerüst von Tag zu Tag in die Höhe wächst, wird es viel Zeit beanspruchen, bis die Arbeiter jede einzelne Stelle an den großen Betonwänden thematisiert haben. Etwas früher könnte der innere Wartebereich der Achterbahn komplett fertiggestellt sein, Anfang August 2016 kündigte man jedenfalls eine baldige Eröffnung an.

Hansa-Park - KÄRNAN - Blick auf den Turm - März 2016

Der Betonturm ragt aktuell noch sehr kahl hinter dem Schienengewirr in die Höhe. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Mit einer Höhe von 73 Metern und einer Höchstgeschwindigkeit von 127 km/h zählt „Kärnan“ zu den höchsten und schnellsten Achterbahnen Deutschlands. Neben einem rund 60 Meter hohen Herzelement, welches nach der 65 Meter in die Tiefe führenden Abfahrt durchfahren wird, bietet der neue Hyper-Coaster außerdem einen Rückwärtsfall während des Lifthills im Turm. Die Anlage mit einer Streckenlänge von 1.235 Metern ist für Personen mit einer Mindestgröße von 1,30 Metern fahrbar.

Veröffentlichung des Titelbilds mit freundlicher Genehmigung von Forenmitglied Bunyi. Weitere Eindrücke findet ihr in unserem Forum.

Schlagworte: , , ,

Hansa-Park

Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer kombiniert Action und Erholung. Nach einem abenteuerlichen Ausflug in elf Themenwelten kann bei frischer Meeresluft im Hansa-Garten entspannt werden. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *