Skyline Park gestaltet neue Zentrifuge „Zero Gravity“: Zeitreise-Thematisierung angekündigt

Anzeige
Skyline Park Thematisierung Zero Gravity
Bildquelle: Skyline Park

Der Skyline Park gestaltet im Laufe der Saison 2017 das Gebäude um, in dem sich die neue Zentrifuge „Zero Gravity“ befinden wird. Es entsteht eine Zeitreise-Thematisierung.

Anzeige

Der Skyline Park, der in dieser Saison sein Attraktionsangebot um insgesamt sieben Fahrgeschäfte erweitert (wir berichteten), hat nun eine weitere Neuerung angekündigt: Das ehemalige Gebäude des 4D-Kinos soll – passend zur neuen Attraktion „Zero Gravity“ – umgestaltet werden. Als Thematisierung hat der Skyline Park das Thema „Zeitreise“ gewählt und bereits ein erstes Artwork veröffentlicht.

Die Innenwände der Kuppel, in der die neue Zentrifuge „Zero Gravity“ ab dieser Saison zu finden sein wird, sind bereits in hellen Farben gestrichen worden. Der Skyline Park hat bekanntgegeben, dass auch die Umgebung des Gebäudes im Laufe dieser Saison umgestaltet werden soll. Die Außenfade des Gebäudes soll dem Artwork zufolge an eine industrielle, historisch anmutende Fabrik aus Backsteinen erinnern, in der – so lassen es zwei Schriftzüge vermuten – Zeitmaschinen hergestellt werden. Und auch die Straße, die zu „Zero Gravity“ führt, soll historisch gestaltet werden.

"Zero Gravity" im Skyline Park (SBF Visa)

So wird „Zero Gravity“ später aussehen. (Foto: SBF Visa)

Bei „Zero Gravity“ handelt es sich um eine angetriebene Zentrifuge, bei der die Fahrgäste den Boden unter den Füßen verlieren. Nur durch die entstehenden Kräfte werden die Fahrgäste an die Außenwände gedrückt und bleiben an diesen regelrecht kleben. Die neue Attraktion stammt vom italienischen Hersteller SBF Visa. Auf einer Grundfläche von rund 81 Quadratmetern finden bis zu 24 Personen Platz, die durch die Rotation Schwerelosigkeit hautnah erleben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *