Europa-Park stellt weitere Themenbereiche für neuen Wasserpark Rulantica vor

AnzeigeADC3
Europa-Park Rulantica Artwork Lumafals
Bildquelle: Europa-Park

Nahe des Europa-Park sind die Arbeiten am neuen Wasserpark Rulantica in vollem Gange. Nun hat der Freizeitpark vier der acht aufwendig gestalteten Themenbereiche detailliert vorgestellt.

AnzeigeADC2

Mit Rulantica eröffnet der Europa-Park 2019 in direkter Nähe zum eigentlichen Freizeitpark einen riesigen Wasserpark, für den 150 Millionen Euro investiert werden. Badegäste werden unter anderem zahlreiche Rutschen, einen Strömungskanal oder Deutschlands größtes Wellenbad erleben und in aufwendig gestaltete Themenwelten eintauchen können. Nun hat der Europa-Park vier der insgesamt acht Themenbereiche im Detail vorgestellt.

Rulantica soll eine sagenumwobene Insel darstellen, welche die Besucher in acht verschiedenen Themenbereichen ausgiebig erkunden können. Einer der Bereiche wird die geheimnisvolle Stadt „Rangnakor“, die nahe eines Sees auf Stelzen errichtet und von den nordischen Ureinwohnern Rulanticas gegründet wurde.

Die Bauart und die Ornamente der Häuser lassen darauf schließen, dass die Stadt mit ihren charakteristische Pfahlbauten von Wikingern erbaut wurde. Die Stelzen weisen außerdem darauf hin, dass die Stadt einst von riesigen Fluten umgeben gewesen sein muss. Nun führen große Rutschen von „Rangnakor“ hinab.

Europa-Park Rulantica Artwork Rangnakor

Die auf Stelzen erbaute Stadt soll große Rutschen beherbergen. (Foto: Europa-Park)

Ein weiterer Themenbereich ist „Lumȧfals“ – die Heimat von Meerjungfrauen und Wassermännern, welche die Insel beschützen. Die faszinierenden Lebewesen lebten früher in einer Grotte und bewegten sich anmutig zu Lande und zu Wasser. Heute ist die farbenreiche Grotte ein Wellenbad und wird gespeist von einem beeindruckenden Wasserfall, in dem noch heute zahlreiche Wassernixen schwimmen (siehe Titelbild).

Vor allem an Kinder richtet sich der „Skip Strand“, ein Abenteuerspielplatz mit versunkenen Dreimastern – samt einer Vielzahl an Netzen, Tauen und Masten. Hier liefen damals Schiffe auf Grund, betört vom Gesang der Sirenen, die Fremde fernhalten sollten.

Europa-Park Rulantica Artwork Skip Strand

Auf dem Wasserspielplatz können Gäste die versunkenen Schiffe erkunden. (Foto: Europa-Park)

Als letzten der vier Themenbereiche stellt der Europa-Park die Ruheoase „Skog Lagune“ vor. Wasserfälle, Sprudelliegen und eine Poolbar, umrahmt von Kiefern und Felsen, machen den wohl entspanntesten der Bereiche zu einer Oase der Ruhe und Gemütlichkeit.

Europa-Park Rulantica Artwork Skog Lagune

Die „Skog Laguna“ wird der Ort der Entspannung auf Rulantica. (Foto: Europa-Park)

Der Europa-Park-Wasserpark soll Ende nächsten Jahres erste Badegäste begrüßen. Bereits vorher wird das Hotel „Krønåsar“ eröffnen. 2019 wird damit der erste, 150 Millionen Euro schwere Bauabschnitt des neuen Wasser-Erlebnis-Resorts abgeschlossen sein – für die Zukunft sind Erweiterungen geplant.

Europa-Park Rulantica Baustelle Oktober 2018

Die Arbeiten für den Wasserpark sind in vollem Gange. (Foto: Michael Mack, Europa-Park)

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Europa-Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *