Strecke von „Eurosat – CanCan Coaster“: So wird die erneuerte Achterbahn durch die Kugel im Europa-Park führen!

AnzeigeADC
Eurosat 2.0 2018 - Streckenprofil
Bildquelle: MACK Rides

Die über 25 Jahre alte Indoor-Achterbahn „Eurosat“ im Europa-Park feiert 2018 im Sommer rundum erneuert Comeback. Jetzt zeigt Hersteller MACK Rides neue Grafiken mit einem Blick auf die Strecke, die Fahrgäste in der markanten silbernen Kugel in Zukunft zurücklegen werden.

AnzeigeADC

Die große silberne Kugel der Indoor-Achterbahn „Eurosat“ ist schon von Weitem sichtbar und eines der Wahrzeichen des Europa-Park. Was sich darin abspielt, sieht man von außen nicht – und auch Fahrgäste konnten aufgrund der zum bisherigen Weltraum-Thema passenden Dunkelheit wenig von dem Streckenverlauf erkennen. In Vorfreude auf die Rundum-Erneuerung der ikonischen Attraktion zeigt Hersteller MACK Rides nun anhand von Grafiken, wie die Strecke der erneuerten Achterbahn verlaufen wird.

Im Vergleich zum bisherigen Strecken-Layout wird sich in Gedenken an den Erfinder der ursprünglichen Achterbahn bewusst nicht viel ändern; lediglich die Berechnungen dafür sowie das Lichtraumprofil werden den neuesten Standards angepasst.

Eine große Veränderung wird es jedoch nach der Schlussbremse geben. Hier wird eine Drehweiche eingebaut, die zu vier weiteren Schienenenden führen wird: dem normalen Bahnhof, dem Wartungsgleis, der VR-Einfahrt und der VR-Ausfahrt, denn die erneuerte Achterbahn wurde erstmals von Grund auf für Virtual-Reality-Fahrten konzipiert – inklusive zweitem Bahnhof und separatem Eingang.

Eurosat 2.0 2018 - Streckenprofil mit Stützen

Die Computergrafik zeigt, wie kompakt Schienen und Stützen Platz in der Kugel finden werden. (Foto: MACK Rides)

Die rund 900 Meter lange Strecke, die durch die silberne Kugel führen wird, entsteht aus 120 einzelnen Schienenteilen. Die werden seit Ende Januar durch eine Öffnung in der Decke der Kugel eingesetzt (wir berichteten).

Eurosat Can Can Coaster 2018 Schienen Einsatz

Die Schienen werden per Kran eingesetzt. Für die Arbeiten wurde die Kugel oben geöffnet. (Foto: Michael Mack, Europa-Park)

Während das Layout eingefleischte Fans nicht überraschen wird, dürfen sich alle Besucher auf eine grundlegend neue Gestaltung freuen. Das bisherige Weltraum-Thema weicht einem „Nachtflug über Paris“, inspiriert vom Nachtleben in der französischen Hauptstadt und dem französischen Tanz „Cancan“, der um das Jahr 1830 entstanden ist. Hier gibt es einen Einblick in die Gestaltungs-Pläne.

Die Eröffnung von „Eurosat – CanCan Coaster“ ist für August 2018 geplant.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar