Europa-Park will Parkhäuser bauen: Mehrere Anlagen anstelle von Parkplätzen geplant

Anzeige
Europa-Park Parkplatz Silver Star
Bildquelle: Europa-Park

Der Europa-Park will langfristig mehr Stellplätze für Kraftfahrzeuge erschaffen. Dafür sollen Parkhäuser gebaut werden, die anstelle der aktuellen Parkplätze entstehen.

Anzeige

Mit zunehmenden Besucherzahlen wird auch der Bedarf an Stellplätzen für Kraftfahrzeuge am Europa-Park größer. Um seine Kapazitätsgrenzen für die Zukunft ausbauen zu können, plant Deutschlands größter Freizeitpark derzeit den Bau von mehreren Parkhäusern.

Das Vorhaben ist für die nächsten zwei bis drei Jahre geplant. Insgesamt sollen drei Parkhäuser am Europa-Park entstehen – jedoch nicht gleichzeitig.

Da für den Bau der Parkhäuser die Flächen der bisherigen Parkplätze vorgesehen sind, sollen die Parkhäuser etappenweise entstehen. Einschränkungen während der Saison, die der Bau der Parkhäuser bedingt, sollen so gering gehalten werden.

Die Parkhaus-Pläne des Europa-Park sind dabei nicht nur präventiver Natur: Schon einmal musste der Europa-Park von einer Anfahrt mit Kraftfahrzeugen abraten, da bereits um 11 Uhr morgens sämtliche rund 8.000 Stellplätze belegt waren.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 39,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *