Logo für „F.L.Y.“ im Phantasialand zur Marke angemeldet: Neue Infos zur Achterbahn-Weltneuheit in Themenwelt „Rookburgh“

Anzeige
Artwork zu Rookburgh im Phantasialand
Bildquelle: Phantasialand

Im Phantasialand eröffnet mit „Rookburgh“ bald eine neue Themenwelt, in welcher die Weltrekord-Achterbahn „F.L.Y.“ neue Gäste anlocken soll. Nun wurde ein Logo für die einzigartige Großattraktion zur Marke angemeldet.

Anzeige

Bereits seit mehreren Jahren arbeitet das Phantasialand an der Entstehung der neuen Themenwelt „Rookburgh“, durch welche später die neue Weltrekord-Achterbahn „F.L.Y.“ rasen wird. Nachdem weitere Informationen zur herbeigesehnten Attraktion lange auf sich warten ließen, gibt es nun Neuigkeiten – für „F.L.Y.“ wurde ein Logo als Wort-Bild-Marke angemeldet.

Erst am Dienstag, den 5. Februar 2019, ließ man ein Logo für die Achterbahn beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentums (EUIPO) für einen Schutzeintrag anmelden. Vertreten wird die Markenanmeldung von der Kölner Anwaltskanzlei Klocke und Linkens, die schon seit vielen Jahren für den Park tätig ist. Nun wird der Markeneintrag überprüft.

Fly Logo Phantasialand

Das Logo soll als Marke eingetragen werden. (Foto: Phantasialand)

Das Logo besteht aus dem Schriftzug „F.L.Y.“ und an den Seiten abstehenden Flügeln. Diese passen zur Art der neuen Achterbahn, denn in dieser liegen die Fahrgäste auf dem Bauch und erleben so das Gefühl, durch die Luft zu fliegen. Der sogenannte Flying-Coaster wird zudem zweimal katapultartig beschleunigt – das ist eine Weltneuheit.

Das neue Artwork gibt einen Einblick in die Gestaltung von "Rookburgh". (Foto: Phantasialand)

In der neuen Achterbahn werden Gäste liegend durch die Luft fliegen. (Foto: Phantasialand)

Die neue Themenwelt „Rookburgh“ entsteht bereits seit einigen Jahren am Rande des Themenbereichs „Fantasy“ und wird ersten Artworks zufolge mit einem Steampunk-Stil aufwarten. Neben dem weltweit ersten Flying-Coaster mit Katapultstart entsteht hier auch das erst kürzlich angekündigte Themenhotel „Hotel Charles Lindbergh“ (wir berichteten).

Phantasialand Hotel Charles Lindbergh Rookburgh

Mit diesem Artwork wurde das neue Hotel letztes Jahr vorgestellt. (Foto: Phantasialand)

Rund um die Baustelle entstand in der vergangenen Zeit eine imposante Fassade, die mit zahlreichen Details gespickt ist. Auch wurde ein Großteil des Streckenverlaufs für die neue Achterbahn bereits montiert. Wann „Rookburgh“ mitsamt der Katapult-Achterbahn und dem nunmehr dritten Themenhotels des Parks eröffnet, ist bislang noch unbekannt. Die Markenanmeldung könnte jedoch neue Hinweise auf ein Eröffnungsdatum liefern.

Phantasialand Rookburgh Baustelle Beginn Wintertraum

Rund um die Baustelle ist eine Fassade entstanden. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Vom Zeitpunkt des Markeneintrags bis zum Eröffnungstag der letzten neuen Großattraktion „Taron“ vergingen rund eineinhalb Jahre. Auch bei der neuen Achterbahn „F.L.Y.“ spekulieren viele Fans, dass sich Gäste noch ein Jahr lang auf ihre erste Fahrt gedulden müssen.

Ob es sich bei der angemeldeten Wort-Bild-Marke um das finale Logo der neuen Achterbahn „F.L.Y.“ handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 44,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *