„Die Besucher sind gar nicht auf Rulantica“: Ehemaliger Kreativ-Chef spricht über neuen Europa-Park-Wasserpark

Anzeige
Europa-Park Rulantica Skog Lagune
Bildquelle: Europa-Park

Die Eröffnung des neuen Europa-Park-Wasserpark Rulantica steht kurz bevor. Im neuen Podcoaster spricht der verantwortliche ehemalige Kreativchef Chris Lange über die Geschichtswelten des Europa-Park – und verrät, dass Besucher des Wasserparks gar nicht nach Rulantica kommen.

Anzeige

Nach jahrzehntelanger Planung wird mit Rulantica am 28. November 2019 der Europa-Park-Wasserpark eröffnet. Besucher werden in neun Themenbereichen in die mystische Welt der namensgebenden, fiktiven Insel Rulantica eintauchen – diese tatsächlich aber nie betreten. Das gab der ehemalige Creative-Director des Europa-Park, Chris Lange, im Interview mit dem Podcoaster bekannt.

„Wir sind ja nicht auf Rulantica. Das ist ja eine Sonderausstellung vom Museum ‚Krønasår‘. Für mich war klar: Die Decke wird nicht verschwinden, die Glasfassade wird nicht verschwinden, sondern das wird immer ein Gebäude sein.“, erklärt der ehemalige Kreativ-Chef des Europa-Park. Chris Lange war vier Jahre lang kreativ verantwortlich für neue Attraktionen, Renovierungs-Projekte und Erweiterungen des Europa-Park.

Tatsächlich wird das, was Besucher im Wasserpark entdecken können, Teil von „Krønasår“ sein – dem einen Naturkundemuseum nachempfundenen neuen Hotels. Dieses habe der Hintergrundgeschichte nach „über Jahrzehnte hinweg den Mythos verfolgt und stellt seine Ergebnisse in der Sonderausstellung ‚Rulantica‘ der Öffentlichkeit vor.“

Rulantica Europa-Park Nacht Schiffwrack

Rulantica wartet mit einer aufwendigen Thematisierung auf. (Foto: Europa-Park)

„Zum Schluss wird der Gast denken, er ist auf Rulantica und die Wenigsten werden das verstehen und hinterfragen. Aber für uns war die Design-Guideline: Wir müssen nicht jeden Quadratzentimeter des Fußbodens thematisieren, sondern wir wissen: Wir haben abgeschlossene Themenbereiche, die aber miteinander harmonieren“., so Lange.

Siehe auch: Rulantica-Buch erzählt Geschichte des neuen Europa-Park-Wasserpark

Neben Details dazu, wie die Geschichte hinter Rulantica überhaupt entstanden ist, erzählt Chris Lange in der etwa halbstündigen Podcast-Folge auch, wie es zu mehr Storytelling im Europa-Park kam, warum die Warteschlange des „Voletarium“ nicht ganz so funktioniert wie geplant und welche Herausforderungen die Neugestaltungen bestehender Attraktionen mit sich bringen.

Die neueste Folge des Freizeitpark-Podcast erscheint in voller Länge am Donnerstag, den 21. November 2019 um 17 Uhr auf Parkerlebnis.de in Kooperation mit Podcoaster.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 39,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *