Anzeige

Rulantica Erfahrungen & Bewertungen

AnzeigeAS
Rulantica wurde im Durchschnitt mit 2,8 von 5 möglichen Punkten bewertet. Die Weiterempfehlungsrate liegt bei 30 %. Jetzt selbst bewerten!

Im Anschluss siehst du die neuesten Bewertungen und Erfahrungsberichte zu Rulantica.

Easyseb
am 27. Dezember 2019

Komme wieder!

Nichts ist perfekt, das sollten einige einsehen... ja es ist überfüllt, aber man gehört dazu! Rulantica tut sein bestes, es ist seit wenigen Wochen offen, nätürlich gibt es Sachen zu bemängeln, genau wie der Europa-Park war auch nie perfekt aber es gefällt uns trotzdem! Preis/Leistung ist ok, wenn man die Baukosten (unglaubliche detailreiche Gestaltung) und Marketingkosten miteinberechnet ist der Eintrittspreis gerechtfertigt...! War ein super Tag in Rulantica

Sara
am 22. Dezember 2019

Enttäuschend

Das Bad ist überfüllt. Dafür dass sie solange gebaut haben, ist es recht klein. Die Rutschen waren für uns ok. Der Wildstrom ist genial. Überall sind Bars so dass man ja viel Geld liegen lässt. Es hatte Besucher mit Kopftuch und Straßenschuhen in der Halle. Wenn jemand sich nicht ausziehen mag, ok aber dann sollen sie doch Zuhause bleiben. Aber mindestens die Strasseschuhe sollten draußen bleiben. Keiner der Angestellten hat sich darum gekümmert.

Torsten Jansen (FPW)
am 16. Dezember 2019

Guter Indoor-Wasserpark, aber leider viel zu teuer

Rulantica Fazit: Guter Indoor-Wasserpark, aber leider viel zu teuer. Ein anderes Fazit könnte lauten: „Licht und Schatten“. Die Kinderrutschen sind nett, aber nichts Besonderes. Die Mehrpersonenrutsche in der Eiswelt ist auf Weltklasseniveau genau wie die Reifentrichterrutsche. Die normale Reifenrutsche ist ebenfalls schön und lang, ähnlich wie in anderen Spaßbädern. Die Kurzrutschen mit Fall ins Wasser sorgen für kurzen Spaß, aber mehr auch nicht. Die Wettkampfrutschen mit Reifen im zweiten Rutschenbereich sind wieder auf Weltklasseniveau und haben herausragende Elemente wie kleine Sprungdellen oder in einer Abwärtshelix zunehmende G-Kräfte wie auf Achterbahnen. Gegeneinander machen sie besonders viel Spaß, weil man sich während der Fahrt gleich zweimal begegnet. Für Thrillseeker sind die Rutschen mit dem Torpedostart das absolute Highlight. „Die Speedrtuschen sind mit Abstand am besten“, ruft ein Gast direkt nach der Fahrt. Die beiden Turborutschen sind im Fahrverlauf gleichartig, wobei der Operator von Rulantica meinte: „die orange Rutsche ist noch ein klein wenig intensiver“. Die G-Kräfte wirken insbesondere zu Beginn sehr stark, so dass es sogar zu leichten Hautabschürfungen kommen kann. Es wird dringend empfohlen, die vorgeschriebene Rutschhaltung einzunehmen mit überkreuzten Armen und überstreckten Kopf nach hinten. Der Fahrverlauf ist sehr abwechslungsreich, wobei am Ende die Beschleunigung nochmal überraschenderweise zunimmt. Tja, und das war es auch mit Rulantica. Die Wildwasserbahn ist sehr familienfreundich, ihr fehlt jedoch ein Thrillelement, so dass sie mit vergleichbaren bekannten Anlagen von Center Parcs nicht mithalten kann. Das Wellenbad ist nett und hat eine lang gezogene Brandung. Jedoch ist der Bodenbelag mit Vorsicht zu genießen, denn er ist sehr rau, wodurch Schürfungen nicht auszuschließen sind. Selbiges gilt für den langen, entspannenden Reifenfluss inmitten von Rulantica. Er ist schön gestaltet, aber dessen Becken ist leider mit dem selben rauen Material überzogen wie im Wellenbad. Wer mit dem Kopf oder den Beinen an die Ränder stößt, muss sich vor Schürfungen und Kratzern schützen. Ansonsten ist Rulantica sehr hübsch gestaltet, hat allerdings ein gewaltiges Defizit gegenüber den subtropischen Bädern von Center Parcs, es gibt keine echten Pflanzen. Alles ist aus Plastik, was einen natürlichen Eindruck der Landschaften verhindert. Erwähnenswert ist noch die Poolbar, wo die Besucher im Wasser an einer Theke sitzen. Der Duschbereich ist ebenfalls sehr schön gestaltet, es gibt große Regenduschen für alle. Der Preis ist jedoch im Vergleich zu anderen großen Spaßbädern wie Galaxy Erding, Galaxy Schwarzwald, Duinrell oder Aqualand Köln viel zu hoch. Dies beginnt beim Parken, geht über die Schließfächer, den Eintrittspreisen sowie dem leider nur sehr gewöhnlichem Fast Food Angebot zuzüglich Getränke und Shop vor Ort. Jede Person bekommt ein Armband, womit bis zu 150 Euro in Rulantica eingekauft werden kann. Leider hat dieses System in der Anfangszeit noch einige technische Probleme, insbesondere beim Verlassen von Rulantica, so dass hier mit zusätzlichen Wartezeiten zu rechnen ist. Eine vierköpfige Durchschnittsfamilie zahlt inkl. Parkplatz, Schließfächer, Essen und Trinken für einen Tag im Spaßbad Rulantica ca. 200 Euro und dies ist trotz der teilweise tollen Attraktionen einfach viel zu teuer. Im Duell mit anderen Spaßbädern bietet Rulantica zu wenig herausragende Rutschen, im Vergleich zu sehr schön natürlich gestalteten subtropischen Bädern bietet Rulantica nur Plastik. Außerdem haben bereits mehrere Badegäste zurecht über die Kälte geklagt, denn einige Bereiche werden von kalter Luft durchzogen und die Hallen- sowie Wassertemperatur ist geringer als beispielsweise in Center Parcs Bädern. Es sind ausreichend Sitz- und Liegemöglichkeiten in der riesigen Halle vorhanden. Das Personal ist bis auf wenige Ausnahmen sehr freundlich und hilfsbereit, meistens fragen die Badegäste nach der Uhrzeit, denn die Zeit vergeht schnell in Rulantica, was wiederum ein gutes Zeichen ist. ;-)

Markus
am 16. Dezember 2019

Preis-Leistung Verhältnis schlecht

Ich war zum ersten Mal mit meinem Sohn im Rulantica und wir waren sehr enttäuscht. Aufgrund des hohen Eintrittspreises haben wir mehr erwartet. Die ganze Gestaltung des Bades ist ziemlich lieblos, dunkel und kalt. Das nordische Thema passt nicht zu einem Bad. Eisberge und kühle dunkle Farben passen nicht zu einer Wohlfühloase. Da sollten die Planer sich mal das Spaßbad in Titisee ansehen. In der vollverglasten hellen Palmenoase stehen echte Palmen anstatt Plastik Fichten wie im Relaxbereich des Rulantica. Und der Eintrittspreis ist auch nur halb so teuer. Die Attraktionen sind ganz gut und weil nicht soviel los war waren die Wartezeiten relativ kurz. Die Wassertemperaturen waren ok nur das Wasser relativ trüb. Das Wellenbad war besser wie in Titisee, da es höhere Wellen gab und das Becken auch nicht so überfüllt war.

Dirk Bauer
am 14. Dezember 2019

Nur für solvente Familien mit Kleinkindern

Voller Spannung haben wir uns auf den Weg nach Rulantica gemacht. Schließlich wollten wir gerne wissen, was für ein Spektakel uns da angesichts der horrenden Eintrttspreise und der fast 10-jährigen Querfinanzierung durch Europaparkeintrittsgelder (hier ist schließlich seit Wodan NICHTS Spannendes mehr passiert, die Preise sind dennoch explodiert) erwartet. Im Ergebnis leider nicht viel. Zwar (gewohnt) gut gestaltet, aber die Rutschen sind allesamt nicht innovativ und überwiegend lahm. Die Zielgruppe scheinen auch hier (wie inzwischen im benachbarten Park) betuchte Familien mit maximal 12-jährigen Kindern zu sein. Die wirklich gelungene Gestaltung ist sicher ein paar Euro extra wert, aber nach 3-4 Stunden ist man durch und hat keine Lust mehr auf ewiges Anstehen für null Thrill. Mit unseren 13 und 14-jährigen Jungs müssen wir uns nun aber anderweitig orientieren, in Rust passiert leider nichts mehr.

Seite 7 von 9

Ich würde Rulantica...

Anzeige
Anzeige