„Safariland Stukenbrock“ ab sofort neuer Name des Zoo Safaripark zum 50. Jubiläum

Anzeige
Safariland Stukenbrock Logo
Bildquelle: Safariland Stukenbrock

Anlässlich seines 50. Jubiläums präsentiert sich der Zoo Safaripark Stukenbrock in Zukunft unter neuem Namen. Besucher werden fortan im „Safariland Stukenbrock“ begrüßt. Mehrere Neuheiten sind geplant.

Anzeige

Der Zoo Safaripark Stukenbrock hat einen neuen Namen: Der Safari- und Freizeitpark im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock heißt in Zukunft „Safariland Stukenbrock“. Die Änderung des Namens erfolgt anlässlich des 50. Jubiläums des Ausflugsziels.

„Heute bieten wir ein Vielfaches dessen, womit wir im Jahr 1969 gestartet sind. Diese Veränderung wollen wir auch mit einem neuen Namen deutlich machen – passend zu unserem 50. Geburtstag“, so das nun frisch umbenannte Safariland Stukenbrock.

Der neue Name kommt nicht von ungefähr: Die 1969 gegründete und bis April 2011 unter dem Namen „Hollywood- und Safaripark Stukenbrock“ bekannte Anlage wird seit jeher von der Senne Großwild Safariland GmbH & Co KG betrieben. „Der Name ‚Safariland‘ hat uns also die ganze Unternehmensgeschichte hindurch begleitet“, heißt es aus Stukenbrock. „Jetzt wird er zu unserem Aushängeschild! […] Mit dem Namen ‚Safariland‘ verbinden wir Vergangenheit und Zukunft auf einzigartige Weise miteinander.“

Sein 50. Jubiläum feiert der Safari- und Freizeitpark 2019 nicht nur mit einem neuen Namen, sondern auch mit vielen Neuheiten. So sollen im August 2019 ein 1.000 Quadratmeter großer Indoor-Spielplatz und eine Katta-Freianlage eröffnet werden, außerdem arbeitet das Safariland Stukenbrock an 48 eigenen Übernachtungsmöglichkeiten in Mobilheimen und Zelt-Lodges. Im obigen Video spricht man zudem von neuen Shows und Tieren.

Zoo Safaripark Stukenbrock Kattas Welt Konzept

Die Konzeptzeichnung gibt einen ersten Eindruck davon, wie der Indoor-Spielpaltz „Kattas Welt“ aufgebaut sein wird. (Foto: Safariland Stukenbrock)

Das Safariland wird durch den neuen Namen ab 2019 in die Haupt-Erlebnisbereiche Wildlife-Zoo, Vergnügungspark, Indoor-Spielpark und Erlebnisresort eingeteilt.

Das Jahr 2019 hält jedoch nicht nur freudige Veränderungen für das Ausflugsziel bereit: Fritz Wurms, Sohn der Gründer des Safariland Stukenbrock, verstarb Anfang des Jahres im Alter von 66 Jahren. Er war seit 2008 alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens.

Nicht nur der Name hat sich zum 50. Jubiläum geändert, denn auch mit einem neuen Logo und einem Relaunch der Internetseite geht man neue Wege. Die neue Saison im Safariland Stukenbrock beginnt am Samstag, den 13. April (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2019).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 22,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *